Freitag, 12. Januar 2018

[Rezension] " Jasmin -Zeit der Träume" Blütenträume Band 3-Annette Hennig

"Gelungener Abschluss der Trilogie."

»Jasmin – Zeit der Träume« ist der letzte Band der großen Blütenträume-Saga um vier Generationen von Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Eine junge Frau, ein großer Traum und ein altes Geschenk, kostbarer als jeder Schatz.
An ihrem achtzehnten Geburtstag erhält Jasmin ein besonderes Geschenk: mehrere verschollen geglaubte Kisten aus dem Nachlass ihrer Ururgroßmutter Isolde, die bis zu diesem Tag auf dem Dachboden der alten Villa am Ostseestrand schlummerten.
Sie kann ihr Glück kaum fassen, als sie alte Briefe und Tagebücher darin findet, die sie der Verwirklichung ihres großen Traums näher bringen: Sie möchte Schriftstellerin werden und die Familiengeschichte der von Langenbergs soll ihr als Romanvorlage dienen.
Als sie immer tiefer in die Vergangenheit ihrer Familie eintaucht, offenbart sich ihr ein Geheimnis, das größer und schmerzvoller nicht sein könnte. Die bis zu diesem Tag bedingungslose Liebe zu ihrer Urgroßmutter Flora gerät ins Wanken. Doch Gräfin Flora von Langenberg überlässt wie immer nichts dem Zufall und lädt den attraktiven Verlegersohn Clemens Meerbusch in die Villa an der Ostsee ein. Wird er Jasmin dabei helfen, ihren Traum zu erfüllen?
Annette Hennig ist eine deutsche Autorin. Sie lebt mit ihrem Mann in einem kleinen Ort in Thüringen. Sie erlernte den Beruf einer Bürokauffrau, studierte danach Betriebswirtschaft und arbeitete viele Jahre im erlernten Beruf. Seit nunmehr zwanzig Jahren geht sie einer selbständigen Tätigkeit nach, welche ihr Freiraum für das Schreiben lässt. In ihrer Freizeit verreist sie gern, liest viel und liebt es im Garten zu entspannen. Hier findet sie Ruhe und Muße für neue Romanideen.
Ihr Debütroman "Agnes Geheimnis" ist der Auftakt zu der Trilogie "Und immer war es Liebe".
Dies ist der dritte und letzte Band der "Blütenträume Trilogie," aus der Feder von Annette Henning.
Die Autorin hat mir das Buch als Rezensionsexemplar zukommen lassen, worüber ich mich riesig gefreut habe, denn schon Band 1. und 2. hatte ich schon vor längerer Zeit gelesen,
Auch bei diesem Buch hat sich die Autorin wieder eine spannende Geschichte ausgedacht und viele Generationen verbunden. Leider hatte ich große Probleme mit den ganzen Verwandtschaftsgraden, da ich die ersten Bücher schon vor längerer Zeit gelesen habe, Ich hatte große Schwierigkeiten mich an alte Geschehnisse, und die Verwandschaftszudsammenhänge, zu erinnern. Hier wäre es gut gewesen, wenn sich ein Stammbaum im Buch befunden hätte.
Zur Handlung möchte ich nicht viel sagen, da ich sonst Gefahr laufe, euch zu spoilern.. 
Ich kann nur kurz erwähnen, dass sich das Buch um die  18. jährige  Urenkelin der Protagonistin aus dem ersten Band dreht. Es geht um Jasmin, die  zum Geburtstag alte Unterlagen von ihrer Urgroßmutter, Gräfin Flora von Langenberg bekommt, durch die sie einigen Geheimnissen ihrer Familie auf die Spur kommt. Geheimnisse, die dem Leser endlich eröffnet werden. Jasmin will Schriftstellerin werden und versucht die Geschichte ihrer Familie auf Papier zu bringen. Wie und ob ihr das gelingt, lest einfach selber.
Annette Henning hat einen sehr schönen und flüssig zu lesenden Schreibstil, der den Leser schnell in Besitz nimmt. Sie schreibt sehr anschaulich, so dass man sich Situationen und Umgebung sehr gut vorstellen kann. Wenn man alle Charaktere wieder richtig zugeordnet hat, was ich zugegebenermaßen etwas schwer fand,  ist man regelrecht in einem Sog gefangen.
Die Protagonistin Jasmin mochte ich sehr. Sie hat mich an meine eigene Jugend und an meine Töchter erinnert. Sie war mir schnell vertraut. Ich finde überhaupt, dass die Autorin es sehr gut schafft, ihren Charakteren Persönlichkeit zu geben. Sie sind sehr authentisch. Egal ob Sympathieträger oder eher gehasste Personen, alle haben eine tolle Ausstrahlung.
Ein wirklich schöner Abschluss der "Blütenträume" Trilogie. Die Story ist stimmig, spannend und natürlich auch mit Romantik versehen. Also für jeden etwas dabei. Ich kann euch nur raten, lest die Teile alle gleich hintereinander. Ich habe es nicht getan und habe mich mit dem Band zu Beginn echt schwer getan, wer nun wer ist und wie der Zusammenhang mit Band eins  war. 
Ich vergebe gute vier von fünf Leseratten und eine Leseempfehlung für Fans diese Genres.





Bild und Textmaterial Quelle Amazon

 ©Petra Donatz Januar 2017

1 Kommentar:

  1. Hallo liebe Leseratten,

    eine eher ruhige Woche bei Euch....alles im grünen Bereich

    ....deshalb gerne ein paar nette Grüße und Wünsche für das kommende Wochenende...

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen