Donnerstag, 26. Januar 2017

[Autoren und Buchpräsentation + Interview] Julia und Horst Drosten


Hallo ihr Lieben, <3
auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober durften wir am Stand des Autorensofas das sehr sympathische Autorenduo Julia und Horst Drosten kennenlernen. Beide schreiben ihre Romane zusammen unter dem Namen "Julia Drosten" zusammengesetzt aus dem Vornamen [Julia] und dem Nachnamen von Horst [Drosten]. In diesem Post wollen wir euch das Duo und ihre Werke näher vorstellen. Wir hoffen ihr habt Spaß mit den folgenden Zeilen.



Horst und Julia Drosten leben im Münsterland und hatten schon immer den Wunsch, Bücher zu schreiben. Fast genauso viel Spaß, macht ihnen die Recherche. Sie flogen schon zusammen in einem alten Doppeldecker oder ließen sich von einer Kosmetikerin verwöhnen. Für "Die Honigprinzessin" absolvierten sie einen Imkerkurs und für "Die schwarze Taube von Siwa" folgten sie in Ägypten den Spuren der alten Pharaonen und für die Elefantenhüterin besuchten sie u. a. wilde Elefanten auf Sri Lanka.
Ihr Bestseller "Die Löwin von Mogador" schaffte es im Juni 2014 auf Platz 1 der historischen Romane bei Amazon.

Julia Drosten schreibt bevorzugt historische Romane. Mit "Die Honigprinzessin" haben sie das erste Mal einen Gegenwartsroman geschrieben.






Bisher erschien von Julia Drosten:


Hier gehts zu unsere Rezension "Die Elefantenhüterin "Ein tolles Buch, welches eine Lesempfehlung von uns bekommt



Leserattes Bücherwelt: Was machst ihr  so in eurem  Alltag?
Julia und Horst: Wenn wir nicht schreiben sind unsere Hobbies Reisen, Kochen, Sport und natürlich Lesen 


Leserattes Bücherwelt: Was schreibst ihr für Bücher? 
Julia und Horst:  Wir haben fünf historische Romane und einen Gegenwartsroman behandelt, der Chick-Lit ist vor dem Hintergrund des ernsten Themas des massenhaften Bienensterbens durch Pestizide 


Leserattes Bücherwelt: Seit wann schreibt ihr selber? 
Julia und Horst:  Wir schreiben seit ca. 2007 und haben unseren ersten Roman (Das Revuemädchen) 2009 veröffentlicht.


Leserattes Bücherwelt:  Was lest ihr selber für Bücher, welches Genre mögt ihr absolut nicht? 
Julia und Horst: Wir lesen gerne historische Romane, ab und zu mal einen spannenden Thriller, ein Jugendbuch oder Romane mit psychologischem Hintergrund.


Leserattes Bücherwelt: Wie seit ihr zum Schreiben gekommen? 
Julia und Horst: Wir wollten schon immer schreiben, da wir beide eine ausgrprägte Fantasie haben. Zusammen können wir uns viele Aufgaben teilen (z. B. bei der Recherche) und entwickeln neue Geschichten.


Leserattes Bücherwelt: Wer sind eure  Vorbilder? 
Julia und Horst: Keine


Leserattes Bücherwelt: Was macht ihr  am liebsten,  wenn ihr  nicht schreibst? 
Julia und Horst: Siehe Frage oben


Leserattes Bücherwelt: Was ist euer Lieblingsbuch? Wer ist euer Lieblingsautor?
Julia und Horst: Als Erwachsene habenwir keine Lieblingsbücher oder –autoren mehr. Als Kinder mochte Horst besonders Abenteuergeschichten à la Schatzinsel und Julia liebte Astrid Lindgren und Otfried Preussler. Ihr Lieblingsbuch in dieser Zeit war Krabat.


Leserattes Bücherwelt: Habt ihr schon mal ein Buch abgebrochen, wenn ja warum ?
Julia und Horst: Noch nie. Das ist für uns keine Option. Wenn uns etwas nicht gefällt, verbessern wir es, bis wir es wieder stimmig finden.


Leserattes Bücherwelt: Was sagt euer Umfeld dazu, dass ihr  schreibt ?
Julia und Horst: Da es sich um eine kreative und zeitaufwändige Arbeit handelt, sind die Leute immer sehr respektvoll, wenn sie hören, dass wir schreiben.


Leserattes Bücherwelt: Ihr seit auf einer einsamen Insel gestrandet und dürft drei Dinge mitnehmen. Welche wären es ?
 Horst:  Julia, ein Messer und ein Feuerzeug (wenn es kein Handynetz geben sollte)
Julia :  Horst, Malte und ein Handy mit dem ich Hilfe holen kann (Hoffentlich gibt es dort ein Netz)


Leserattes Bücherwelt: Beendet  diesen Satz. Schreiben macht mich :
 Horst:  nachdenklich
Julia : glücklich.


Liebe Julia, lieber Horst und natürlich auch lieber Malte *zwinker*
vielen Dank für das Interview. Wir hoffen es hat euch Spaß gemacht.


Bild und Textmaterial Quelle Amazon und Das Autorensofa

©Petra und Karl Donatz Januar 2017

Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    ja dieser Münster bzw. Münsterland was es da nicht alles gibt...netter Tatort und jetzt auch noch ein netter Ehe-Autoren-Team das zusammen den gemeinsamen Traum vom Bücherschreiben sich erfüllt.

    Finde ich klasse und habe das Interview auch gerne gelesen.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    ein tolles Interview mit zwei sehr sympathischen Autoren. Ich kenne sogar ein Buch und zwar Die Löwin von Mogador, toll.
    Liebe Grüße Bettina

    AntwortenLöschen