Samstag, 11. Juni 2016

[Blogtour "Piratinnen von Piero Schäfer] Letzte Station Wahrheit vs Fiktion


Hallo ihr Lieben,
heute ist der letzte Tag der Blogtour. Bei der letzte Station  nehmen wir das Buch genauer unter die Lupe und wiegen Wahrheit und Fiktion auf.
Viel Spaß bei unserem Bericht.

In Piero Schäfer Buch Piratinnen beschreibt der Journalist das Leben der Anna Zollinger die im 16.Jahrhundert mit einigen Freundinnen Handelsschiffe überfällt und ausraubt, dabei fällt sie durch Rücksichtslosigkeit auf.
Das geschieht aber nicht auf hoher See sondern auf dem Zürichsee. 

Zürichsee damals (Quelle Wikipedia)


Das Buch ist wie ein Erlebnisbericht verfasst und der Leser stellt sich schnell die Frage was echt ist und was nicht. Neben einigen Persönlichkeiten lassen sich Spuren einiger Orte in den Aufzeichnungen der Geschichte wiederfinden. Man muss aber annehmen das die Person Anna Zollinger eine Erfindung des Autors ist, eingebettet in die reale Welt des 16.Jahrhunderts. 

Zürichsee heute (Quelle Wikipedia)




In der damaligen Zeit war es üblich Geschichten mündlich weiter zugeben und so kann schnell aus dem Diebstahl eines Ruderbootes eine Piratin werden. 


Huldrych Zwingli aus dem Kloster Rütli

(Quelle Wikipedia)





Piero Schäfer sagt selber, die Handlung ist frei erfunden, aber es kommen diverse Persönlichkeiten und Handlungen darin vor, die es gegeben hat, wie etwa der Abt des Klosters Rüti, Huldrych Zwingli (siehe Foto)

Kloster Rütli ( Quelle Wikimedia)













 Gegenstände und Gebäude sind authentisch, ebenso Lebensmittel oder Kleider. Es gibt ein Glossar, in welchem all die geschichtlich relevanten Dinge erläutert sind. 

Wenn ihr mehr über das Buch erfahren wollt, schaut euch unsere Rezension an hier>>>

Wir hoffen unser Bericht hat euch gefallen. Über Kommentare würden wir uns wie immer sehr freuen.

Bild und Textmaterial Quelle Wikimedia und Wikipedia

©Petra Donatz

1 Kommentar:

  1. Hallo und guten Tag,

    interessant was letztendlich wahr und was erfunden wurde bei diesem Roman.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen