Donnerstag, 28. April 2016

[Rezension] "Die Tochter des Hauslehrers" Julie Klassen

"Ein toller, sehr abwechslungsreicher  Roman, mit vielen tollen Wendungen und sehr viel Spannung."
Emma Smallwood begleitet ihren Vater nach Ebbington Manor, als dieser in dem Herrenhaus eines Barons der Hauslehrer der vier Söhne wird, hoch oben über der Steilküste Cornwalls. Doch es geschehen merkwürdige Dinge. Wer spielt Klavier mitten in der Nacht? Wer hinterlässt merkwürdige Hinweise in Emmas Schlafzimmer? Die beiden älteren Söhne des Barons haben ihre eigenen Geheimnisse. Sie kennen Emma noch aus ihrer eigenen Schulzeit und sie muss entscheiden, welchem Bruder sie trauen kann.
http://www.scm-haenssler.de/fileadmin/mediafiles/scm_shopproduct/PDF/395488000_Leseprobe.pdf
http://www.scm-haenssler.de/produkt/titel/die-tochter-des-hauslehrers-2/206929/206929/206929.html

Julie Klassen arbeitet als Lektorin für Belletristik. Sie liebt die Welt von Jane Austen und alles, was damit zu tun hat. Geschichten schreibt sie schon seit ihrer Kindheit, mit "Die Lady von Milkweed Manor" gab sie ihr Roman-Debüt. Wenn sie nicht schreibt, reist Klassen gern, recherchiert, mag lange Wanderungen und kurze Nickerchen und einen Kaffee mit Freunden. Mit ihrem Mann und zwei Söhnen lebt sie in Minnesota (USA). 
 Wieder einmal durfte ich ein Buch von einer meiner Lieblingsautorinnen (Julie Klassen)  lesen und wurde nicht enttäuscht.  Das Buch hat eine spannende Handlung, der man als Leser nicht mehr entfliehen kann und will. Wir begleiten die Protagonistin Emma und deren Vater nach Ebbington Manor, an die Küste Cornwells, wo dieser als Hauslehrer die beiden jüngsten Weston Söhne unterrichten soll. Die ältesten Söhne der Westons kennt Emma nur zu gut, denn diese waren vor Jahren schon in der Knabenschule ihres Vaters. Emma mochte Philipp Weston  schon damals, doch Henry ist ihr nur als ihr Peiniger in Erinnerung.  Emma merkt aber schnell, dass sich Henry geändert hat und sie spürt Schmetterlinge im Bauch wenn sie in seiner Nähe ist. Doch so richtig wohlfühlen tut  sich  Emma auf Ebbington Manor nicht. Sie spürt die Ablehnung von Mrs, Weston und merkt schon bald, dass die Familie  ein  schreckliches Geheimnis hütet, dem Emma aber so nach und nach auf die Schliche kommt. Was das für ein Geheimnis ist, werde ich euch aber nicht verraten, dass müsst ihr schon selber herausfinden. Ich kann nur sagen das die Geschichte sehr spannend ist und man das Buch nicht mehr aus der Hand legen möchte, Julie Klassen hat hier wirklich wieder einmal übertroffen. Dem Leser wird alles geboten was ein gutes Buch braucht, Spannung, Familiendrama und natürlich eine Lovestory fürs Herz. Auch der Glaube an Gott ist sehr schön in die Geschichte mit eingewoben.
 Wie schon von der Autorin gewöhnt, ist auch dieser Roman wieder flüssig und leicht zu lesen, Julie Klassen schafft es immer wieder mich mit ihren Worten zu begeistern. Sie beschreibt die Landschaften und Gegebenheiten so schön und detailliert,  das man  diese förmlich vor Augen sehen kann.
 Auch in diesem Buch hat Julie Klassen wieder tolle Charaktere erschaffen, die mir sehr schnell ans Herz gewachsen sind. Ich mochte Emma sofort. Ihre quirlige und fröhliche Art ist sehr authentisch und man muss sie einfach mögen. Auch Henry bekam schnell einen Platz in meinem Herzen, auch wenn ich zu Anfang noch immer den Rüpel aus Jugendjahren vor Augen hatte, das hat sich aber schnell gelegt, denn er macht im Buch eine enorme positive  Entwicklung durch. Auch alle anderen Charaktere passten perfekt in ihre Rollen.
Wieder einmal hat mich ein Roman von Julie Klassen total und zu 100% begeistern können.
Ich konnte die raue Klippenlandschaft Cornwells förmlich vor Augen sehen. Die Charaktere waren wieder sehr gut und authentisch ausgearbeitet und konnten sich schnell in mein Herz schleichen.
Julie Klassen versteht es den Leser mit ihren Worten in ihren Bann zu ziehen.
Eine spannende Handlung, tolle Charaktere und ein Geheimnis das gelüftet werden will, was will man mehr?
Ich vergebe hier volle fünf von fünf Leseratten mit einem dicken Plus dahinter und eine absolute Leseempfehlung.





Bild und Textmaterial Quelle Amazon und SCM Hänssler 

© Petra Donatz 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen