Dienstag, 24. November 2015

[Autoren und Buchpräsentation] Heut mit Karin Büchel


Hallo ihr Lieben,
wie jeden Dienstag gibt es auch heute wieder eine Autoren und Buchvorstellung, inklusive Interview.  Heute ist die liebe Karin Büchel bei mir zu Gast.
Ich wünsche euch viel Spaß !




 

Karin Büchel (geb. Biernat) wurde 1959 in Gelsenkirchen geboren.
Aufgewachsen in Hennef (Sieg) studierte sie nach dem Abitur Sozialwissenschaften an der Friedrich-Wilhelm-Universität Bonn und arbeitet mit körperlich und geistig behinderten Erwachsenen.
Sie lebt mit ihrer Familie in Bonn/Beuel.
Vor einigen Jahren hat sie ihr Hobby, das Schreiben, neu entdeckt und publizierte in verschiedenen Genres Bücher.
Kriminalgeschichten mit Lokalkolorit, skurrile Kurzgeschichten, Erzählungen gehören genauso zu ihren Veröffentlichungen wie lyrische Texte und Romane.
Sie ist Mitglied der Mörderischen Schwestern und in der Literaturwerkstatt Hennef.
Quelle  http://karinbuechel.jimdo.com/vita/



 


Produktinformation

  • Broschiert: 196 Seiten
  • Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (28. April 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3734785979
  • Genre: Krimi/Thriller 
  • Preis TB: 10,90€
  • Zum Buch>>>

•••Kurzbeschreibung ••• 

Mord(s)geflüster Kurzgeschichten, in denen Hass, Verzweiflung, Eifersucht, Gier, Zufall, aber auch Liebe im Fokus der Verbrechen stehen. Häufig führen unerklärliche Wege zum Ziel, Menschen um ihr Glück kämpfen oder auch nicht, kaltblütige Verbrechen geschehen und skurrile Begegnungen zu überraschenden Situationen und Wendungen führen. Lassen sie sich mitnehmen in eine Welt der heiklen Verbrechen. Mörderische Geschichten. - Kurios, amüsant, spannend und (fast) immer tödlich! 


Und letzten Monat erschienen 

Beueler Kriminalgeschichten IV

Produktinformation

  • Broschiert: 232 Seiten
  • Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (1. Oktober 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3738645255
  • Genre: Krimi/Thriller 
  • Preis: TB 10,90€
  • Zum Buch>>>

•••Kurzbeschreibung ••• 

Geschichten der besonderen Art. Geschichten die auf der Schäl Sick spielen: Nämlich in Beuel! Einem idyllischen Fleckchen Erde, direkt am Rhein gelegen. Ein Ort der Harmonie und des Sonnenscheins, wenn nicht. ja wenn nicht die kleinen Ganoven und gewitzten Halunken ihr Unwesen treiben würden. Es geht um Mord und Totschlag, um Hass und Liebe, um kleinere und größere Verbrechen und um die liebenswerten Menschen aus Beuel.



Leseratte: Was schreibst du für Bücher? 
Karin: Neben zwei längeren Erzählungen habe ich mich nun auf Kriminalgeschichten (Regional aus dem Rheinland) spezialisiert und ich schreibe mit großer Leidenschaft Kurzkrimis.

Leseratte: Seit wann schreibst du selber? 
Karin: Ich habe schon als junges Mädchen geschrieben. Heimlich und meine Gedichte und Geschichten in der Schublade eingeschlossen.
Nach dem Studium, dem Beruf und der Familie habe ich vor etwa sechs Jahren wieder intensiver angefangen. Ich hatte so viele Ideen, dass ich sie nur noch niederschreiben musste. So sammelten sich in kürzester zeit viele Texte an, die ich dann nur noch sortieren und publizieren musste. .

Leseratte: Liest du auch selber Bücher, wenn ja welches Genre? 
Karin: Ja, lesen gehört zu meinem Leben wie das tägliche Brot. Am liebsten lese ich zur Zeit Regionalkrimis und spannende Familiengeschichten.

Leseratte: Welches Genre magst du absolut nicht?  
Karin: Horror und Phantasie

Leseratte: Wie bist du zum Schreiben gekommen ? 
Karin: Seit meiner Jugend begleitet mich das Schreiben. Ein sehr schöner Lebensbegleiter.

Leseratte: Wer sind deine Vorbilder? 
Karin: Roald Dahl, Alice Munro

Leseratte: Was machst du am liebsten wenn du nicht schreibst? 
Karin: Gute Gespräche führen, backen, fotografieren

Leseratte: Was ist dein Lieblingsbuch? 
Karin: Zwei an einem Tag, David Nicholls

Leseratte: Wer ist dein Lieblingsautor? 
Karin: Antoine de Saint Excupery

Leseratte: Hast du schon mal ein Buch abgebrochen, wenn ja warum ?  
Karin: Viele, wenn mich die ersten Kapitel beim Lesen nicht überzeugen und fesseln, dann lege ich das Buch aus der Hand.

Leseratte: Was sagt dein Umfeld dazu, dass du schreibst ?  
Karin: Als es publik wurde und ich auf Lesungen auftrat, war man sehr überrascht, denn bis dato habe ich mehr für die Schublade geschrieben als für die Öffentlichkeit.

Leseratte: Du bist auf einer einsamen Insel gestrandet und darfst drei Dinge mitnehmen. Welche wären es ?
 Karin: Papier, Stift, Fernglas

Leseratte: Beende diesen Satz. Schreiben macht mich : 
Karin: glücklich und ausgeglichen und gibt mir Platz für meine Fantasie.


Liebe Karin,
vielen Dank für die tollen Antworten. Ich hoffe es hat euch wieder gefallen. Bis zum nächsten Mal.


Bild und Textmaterial Quelle Amazon und http://karinbuechel.jimdo.com/

©Petra Donatz

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen