Freitag, 9. Oktober 2015

[Rezension] "Im Schlaf komm ich zu dir" Jennifer R. Johansson

"Spannender Jugendthriller."


Der siebzehnjährige Parker ist total am Ende: Seit vier Jahren hat er nicht mehr geschlafen. Stattdessen ist er dazu verdammt, Nacht für Nacht die Träume desjenigen mitzuerleben, dem er vor dem Schlafengehen zuletzt in die Augen geschaut hat. Er durchleidet fremde Ängste, erfährt dunkelste Geheimnisse – und darf niemals selbst träumen oder schlafen. Wenn sich nicht schnell etwas ändert, wird er sterben. Da trifft er Mia, und in ihren entspannenden Traumbildern findet er endlich Ruhe. Er beginnt sie zu verfolgen, um sicherzustellen, dass er in ihren nächtlichen Visionen landet. Doch damit erweckt er ihr Misstrauen. Denn sie wird schon längere Zeit von einem gefährlichen Stalker verfolgt. Plötzlich sind sie beide in höchster Gefahr.

http://www.randomhouse.de/Paperback/Im-Schlaf-komm-ich-zu-dir-Thriller/Jennifer-R-Johansson/e405783.rhd?mid=4&serviceAvailable=true&showpdf=false#tabbox

Jennifer R. Johansson hat Public Relations und Psychopathologie studiert. Gerade Letzteres hilft ihr sehr bei der Ausgestaltung ihrer Figuren. J. R. Johansson schreibt hauptberuflich und lebt mit ihrer Familie mitten in der Natur.


Das Buch bzw. der Klappentext hat mich sehr neugierig auf dieses Buch gemacht. Jennifer R. Johansson hat hier einen spannenden und sehr gut nachvollziehbare Story geschaffen, die den Leser sofort fesselt  Ihre Idee mit dem Traumwandler Parker, der niemals wirklich schläft, sondern jede Nacht in den Träumen anderen Menschen wandelt, war mir völlig neu. Dieses ist aber nicht Fantasymäßig gestaltet, sondern eher dem Thriller Genre zuzuordnen. Parkers Mutter denkt ihr Sohn nimmt Drogen, weil er so krank aussieht. Sieh ahnt nichts von Parkers Fähigkeiten und auch nicht, das Parker bald sterben wird, wenn er nicht endlich einen Ausweg aus den Träumen anderer findet. Selbst Parkers Freunde halten ihn langsam für verrückt und ziehen sich von ihm zurück. Doch dann taucht Mia auf und Parker merkt schnell, das er in Mias Träumen endlich seine lang ersehnte Ruhe finden kann, die sein Leben retten könnte. Da Parker immer in den Träumen derer wandert, denen er am Abend als letztes in die Augen geschaut hat, hängt Parker sich immer häufiger an Mias Fersen.
Das passt Mia aber überhaupt nicht, denn sie hält Parker für einen Stalker. Soll er ihr die Wahrheit sagen, oder landet er dann in der Klappse?
Die Autorin hat hier einen spannenden, emotionalen und sehr gut ausgearbeiteten Roman erschaffen, den ich in zwei Abenden regelrecht verschlungen habe.


 Jennifer R. Johansson hat einen tollen Schreibstil, der sich leicht und flüssig lesen kässt, so wie es bei einem Jugendbuch sein sollte. Was nicht heißen soll, dass das Buch für Erwachsene nicht interessant wäre, denn ich habe es regelrecht verschlungen. Alle Handlungen und Ereignisse waren zum Greifen nahe und vom Leser gut nachvollziehbar. 


Die Charaktere in diesem Buch waren sehr realistisch und ihre Handlungen gut nachvollziehbar. Als Leser konnte man zu den einzelnen Charakteren, besonders zu Parker, schnell Sympathie entwickeln.
Die Charaktere waren Menschen wie du und ich. Sie wirkten nicht abgehoben und man konnte sich schnell ein Bild von ihnen machen. Mia tat mir ein bisschen Leid. Sie konnte ja nicht ahnen, warum Parker ständig an ihren Fersen haftet. Dennoch hat man auch Mitgefühl mit Parker, denn sein Leben hängt von Mias Träumen ab.


Ein wirklich spannender und fesselnder Roman, der mich sofort in seinen Bann gezogen hat. Die Charaktere waren gut ausgearbeitet  und waren sehr realistisch dargestellt. Ich vergebe hier 4,5 von 5 Leseratten und eine Leseempfehlung. 



Danke an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar.



[Bild und Textmaterial Quelle Amazon und Heyne Verlag]

©Petra Donatz

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen