Donnerstag, 3. September 2015

[Rezension] "Claimed: Verhängnisvolle Gier" Felicity La Forgia

"Sex meets Mafia "

Als Sabine dem dominanten Tizian di Maggio begegnet, findet sie sich schon bald gefangen in seinem Netz aus gepflegter Arroganz und schamlos zur Schau gestellter Überlegenheit. Allerdings sieht es so aus, als habe sie mehr abgebissen, als sie schlucken kann, denn Tizian ist kein Mann für harmlose Spielchen. Seiner dunklen Aura kann Sabine sich ebenso wenig entziehen wie seiner Fähigkeit, ihre Wünsche und Emotionen zu lesen. Sie entdeckt ungeahnte devote Neigungen in sich, und bald merkt sie, dass Tizian nicht grundlos als der Principale gilt. Ihre Beziehung zu ihm reißt sie in einen Strudel aus finstersten Geheimnissen und bringt sie schließlich in Lebensgefahr. Doch Tizian kann sie nur schützen, wenn sie sich ihm bedingungslos unterwirft.

http://www.sieben-verlag.de/leseproben/248/index.html#3


Hinter dem Pseudonym Felicity La Forgia steckt das Autoren-Duo Corinna Vexborg und Nicole Wellemin. 2011 haben sich die Autorinnen in einem Online-Forum für Schriftsteller kennengelernt. Corinna ist gelernte Restaurantfachfrau und lebt mit ihrem Mann und vier Katzen auf der Insel Fünen in Dänemark. Nicole lebt mit ihrer Familie in einem Reihenhausidyll östlich von München und arbeitet als Produktmanagerin bei einem DVD-Label.
Corinna über Nicole: Begeisterungsfähig, fantasievoll und voller Energie - wenn ich einen Tritt in den Hintern brauche, um über eine Schreibblockade hinwegzukommen, poliert Nicole schon ihre Stiefel!
Nicole über Corinna: Mit ihrem Blick fürs Detail, den unermüdlichen Fragen nach Motivation und Logik, und vor allem ihrem Händchen, unseren Figuren auch aus den ärgsten Sackgassen herauszuhelfen, sorgt Corinna dafür, dass mir in all meiner Euphorie für unsere Geschichten nicht auf halbem Weg die Puste ausgeht.


Dies ist bereits der zweite erotische Roman, den ich von dem Autorenduo gelesen habe. Sofort wird man mitten ins Geschehen hineingeworfen und findet sich in Venedig wieder, was die Autorin sehr gut und bildgewaltig  beschrieben hat. Die Erotik in diesem Roman ist sehr niveauvoll und bringt beim Leser das Kopfkino auf Hochtouren. Besonders die BDSM Szenen  waren sehr  human und trotzdem sehr anschaulich beschrieben. Durch Tizians Machtposition bei der Mafia, fließt auch ein sehr großer Anteil an Spannung und Krimielementen mit ins Buch. Sehr gut hat mir gefallen, wie Sabine sich Tizian öffnet und vor ihm ihre schreckliche Vergangenheit ausbreitet.
Rundum ein wirklich guter erotischer Roman. Der einzige Kritikpunkt ist, das Buch ist definitiv zu kurz.
Ich hätte mir mehr als nur 350 Seiten gewünscht, damit sich die Geschichte noch besser hätte entfalten können.


Das Buch ist in einem leicht und flüssig zu lesenden Schreibstil verfasst, der mich sofort begeistert hat. Die Geschichte wird immer im Wechsel, mal aus Sabines und mal aus Tizians Sicht geschildert, so dass man sehr gut in die Geschichte eintauchen kann.


Da Buch hat zwei Hauptcharaktere Sabine und Tizian. Sabine, die sich Hals über Kopf in eine 3 Tage Beziehung mit Tizian stürzt und mit ihm in die BDSM Szene Venedigs eintaucht. Man erfährt was sich schreckliches in ihrer Vergangenheit abgespielt hat und leidet quasi mit ihr. Ihre Geschichte ist sehr emotional und authentisch und konnte mich wirklich überzeugen. Tizian, ein Mafiosi wie es im Buch steht. Er will sich nicht wirklich auf eine feste Beziehung einlassen, weil er befürchtet seine Gegner könnten dieses als seinen Schwachpunkt sehen und Sabine etwas antun. Trotzdem kann er seine Finger nicht von Sabine lassen und empfindet viel mehr für sie, als er sich selber eingestehen will. Trotz seiner Macho Art mochte ich Tizian sehr.
Auch die Nebencharaktere des Buches passten perfekt in die Geschichte.


Ein wirklich gelungener, sehr erotischer und gleichzeitig spannender Roman, der mich sehr gefesselt hat. Ich mochte die Handlung und ihre tollen charismatischen Charaktere sofort. Ich kann hier gute vier von fünf Leseratten vergeben. Und für alle die solche Romane mögen, eine Leseempfehlung.

Danke an den Sieben Verlag für das Rezensionsexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen