Samstag, 29. August 2015

[Rezension[] "Liebe ist stark" Francine Rivers

"Ein wunderschönes Buch"

Nordamerika im Goldrausch der 1850er-Jahre: Die erst achtjährige Sarah wird in die Prostitution verkauft. "Angel" ist Sarahs Name im Milieu, doch was sie erlebt, ist die Hölle auf Erden. Angel wird innerlich kalt wie Stein und lässt nichts und niemanden mehr an sich heran. Bis Michael Hosea, ein einfacher, rechtschaffener Farmer, auf den Plan tritt und sie aus dem Gefängnis der Abhängigkeit und Gewalt herausholt. Mit großer Geduld lebt er ihr vor, was bedingungslose Liebe heißt. Ganz langsam beginnt Angels Herz aufzutauen ...

Francine Rivers zählt seit vielen Jahren zu den renommiertesten Roman-Autoren. Mit dieser Geschichte hat sie einen echten Klassiker des Genres geschaffen. 

http://www.gerth.de/index.php?id=details&sku=817050#leseprobe


Francine Rivers war bereits eine Bestsellerautorin, als sie sich dem christlichen Glauben ihrer Kindheit wieder zuwandte. Anschließend schrieb sie im Jahr 1986 ihr bekanntestes Buch, "Die Liebe ist stark", dem noch rund 20 weitere Romane folgten. Sie lebt mit ihrem Mann in Nordkalifornien.


Dies ist bereits der zweite Roman den ich von Francine Rivers in kurzer Zeit gelesen habe.
Auch diesmal konnte mich die Autorin sofort an die Story fesseln. Das Buch erzählt die Geschichte von Sarah, die bereits mit 8 Jahren in die Fänge eines Zuhälters gerät und ihr Leben als Prostituierte verbringt. Im Milieu trägt sie den Namen Angel und ist die teuerste Prostituierte und sehr gern gesehen bei den Männern. 
Francine Rivers erzählt, wie Michael Hosea in Angels Leben auftaucht und sie aus den schrecklichen Verhältnissen, die im Milieu herrschen, herausholt und Hals über Kopf heiratet. Michael bemüht sich sehr um Angel, die er von nun an Amanda nennt. Er gibt ihr dass, was Angel noch nie in ihrem Leben bekommen hat, Liebe und Geborgenheit.
Leider denkt Amanda, dass sie dieser Liebe nicht würdig ist und haut immer wieder ab. 
Die Autorin hat so viele Emotionen in diesen tollen Roman gepackt dass man als Leser, mehr wie einmal, Gänsehaut bekommt. Das Buch ist sehr gefühlvoll und gleichzeitig auch sehr spannend, weil man als Leser mit fiebert und endlich will, dass Amanda (Angel) die Liebe von Michael annimmt und sie endlich erwidert.
Der christliche Aspekt ist sehr stark mit der Geschichte verwoben, was aber kein Hindernis darstellt, wenn man mit Religion nicht so viel zu tun hat.
Es ist ein ständiges auf und ab von Gefühlen, die man als Leser mit erlebt und so Teil dieser Geschichte wird.
Ich kann dieses Buch nur jedem ans Herz legen, der solche Roman mag.


Das Buch ist in einem sehr flüssig zu lesenden Schreibstil gehalten. Jedes der Kapitel beginnt mit einem Psalm aus der Bibel. Da einzige was ein wenig hinderlich war, waren die vielen unterschiedlichen Namen von Sarah,  (Angel, Amanda). Ansonsten gibt es an dem Buch wirklich nichts zum aussetzen. 


Das Buch hat wirklich viele, tolle und tiefgründige Protagonisten. Michael war mir sofort sympatisch. Er hält sich an Gottes Rat und Plan und weicht niemals davon ab, was sich am Ende auch auszahlt. Beide, Angel und Michael sind sehr authentisch und ihre Charaktere entwickeln sich in dem Roman ständig weiter.
Auch die Nebencharaktere in dem Buch hatten ihren Platz und waren sehr schön herausgearbeitet.


Ein tolles Buch aus der Feder von Francine Rivers. Das Buch war spannend und fesselnd und das von der ersten Seite an.
Ich kann das Buch nur jedem, der gerne solche Romane liest, weiterempfehlen. Ich vergebe volle fünf von fünf Leseratten



 Danke an den Gerth Medien Verlag für das Reziexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen