Freitag, 17. Juli 2015

[Meine Woche ♥] Ich wünsche euch wie immer ein schönes Wochenende.


Einen wunderschönen guten Tag meine lieben Leseratten, Bücherwürmer und was es noch so alles gibt.
Heute ist wieder Freitag und dazu noch recht tolles Wetter. Ich mag den Sommer sehr gerne. Ich liebe die frische,  lauwarme Luft,  einfach den Duft des Sommers. Es macht mir gute Laune und mir gehts gesundheitlich dann auch viel besser, zumindest psychisch,  körperlich ist ein wenig problematisch, da ich sehr viel Wasser einlagere, wenn es so richtig heiß ist. Aber mit Tabletten bekomme ich es schon ein wenig in den Griff.
Dieses Wochenende soll es ja richtig sommerlich werden, was viele schöne Lesestunden beschert und wir wollen wieder zum Rheinufer fahren und uns dort einen schönen Tag machen (natürlich mit Buch]
So, nun aber genug geschwafelt, ich stelle ech meine neuen Bücher vor, die allerdings alle schon etwas älter sind. Aber auch ältere Bücher haben das Recht vorgestellt zu werde *lach*
Viel Spaß!




Isch geh SchulhofIsch geh Schulhof -  Philipp Möller

Produktinformation

  • Taschenbuch: 368 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe; Auflage: 1. (21. September 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3404606962
  • Hier kaufen>>> 

Kurzbeschreibung

«Heute ist Klassenausflug. Bowlen - damit die Kinder sich endlich mal so richtig austoben können. Als ich den Klassenraum betrete, stürmen die ersten schon auf mich zu. "Herr Mülla, iebergeil!", ruft Ümit. "Isch mache Strike, ja? Schwöre, schmache eine Strike!" Mit wilden Bowling-Trockenübungen steht er vor mir. Wenn er nachher tatsächlich so bowlt, nehme ich mir besser einen Helm mit. Aushilfslehrer? Ein lockerer Job, denkt Philipp Möller - bis zur ersten Stunde in seiner neuen Klasse: Musikstunden erinnern an DSDS, hyperaktive Kids flippen ohne ihre Tabletten aus und zum Frühstück gibt es Fastfood vom Vortag. Möllers Geschichten aus dem deutschen Bildungschaos sind brisant und berührend, und dabei immer wieder urkomisch. 

______________________________________________________________________________

Ein Schnupfen hätte auch gereicht: Meine zweite ChanceEin Schnupfen hätte auch gereicht: Meine zweite Chance- Gaby Köster

Produktinformation

  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 3 (15. November 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3596186846
  • Hier kaufen >>>

Kurzbeschreibung

Gaby Köster ist wieder da! Und räumt auf! Mit Gerüchten und Lügen über ihre Krankheit. Schonungslos. Wahr und aufrichtig ehrlich. Mit großer Klappe und großem Herz! Laut und lustig. Sensibel und traurig. Eben 100% Gaby Köster. Wie man sie kennt und liebt.

Seit Jahren gehört sie zu den bekanntesten und erfolgreichsten Gesichtern der deutschen Comedy-Szene. Aber auf dem Höhepunkt ihrer Karriere passiert das, womit keiner rechnet: Gaby Köster erleidet einen schweren Schlaganfall. Ihre bewegende Geschichte ist die einer Ausnahme-Künstlerin und einer starken Frau, die trotz ihres schweren Schicksals nicht aufgibt und ihre neue Chance im Leben nutzt.
Ein Buch, das einen berührt, immer wieder zum Lachen bringt und gerade deshalb so viel Mut macht!

______________________________________________________________________

 

Brennende Schlösser- Magda Denes 

Produktinformation

  • Taschenbuch
  • Verlag: Btb (1999)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3442724253
  • Hier kaufen >>>

Kurzbeschreibung

Wie überlebt ein Kind den Verlust des Vaters, den Zusammenbruch seiner wohlgeordneten Welt, den Absturz in Armut, Angst und Einsamkeit? Erst nach einem halben Jahrhundert wagte Magda Denes die Reise in ihre Vergangenheit. Illusionslos und sich doch nach Geborgenheit, Licht und Freiheit sehnend erzählt sie von einer Kindheit, die von Krieg, Verfolgung und Flucht geprägt war, in der es aber auch so etwas wie Normalität gab. Inmitten des Grauens bauten sich Magda und ihre Familie Alltagsnischen. Hier wurde gelacht, geweint, gestritten und gescherzt. Krieg, Brutalität und sogar das Verschwinden jüdischer Freunde blieben ausgeblendet. Die Familie war Schutzzone für Körper und Seele. Mochte sie auch noch so zerbrechlich sein, so mobilisierte sie doch in Magda Denes ungeheure Überlebenskräfte. „Brennende Schlösser“ ist ein beeindruckendes und unvergeßliches Buch über eine Kindheit in Ungarn in Zeiten des Holocaust und über den Versuch, sich inmitten der Wirren des Krieges ein kleines Stückchen Hoffnung zu erhalten. Und es ist die erstaunliche Geschichte eines jungen Mädchens, das mit einer schier unglaublichen Mischung ausTrotz, Mut, Glück und Fatalismus versucht, sich jenen Rest von Humor und Optimismus zu bewahren, der in Zeiten der Verfolgung ein Grundstein des Überlebens ist.

______________________________________________________________________

So, dass war es an dieser Stelle wieder von mir. Ich wünsche euch ein tolles Sommerwochenende und viele schöne Lesestunden. Bis zum nächsten Mal. 
 


 

Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    nun ich lese zur Zeit "Die eiserne Krone" von Christoph Hardebusch und wartet noch auf ein Buch, dass sich durch den Poststreik wohl noch etwas verzögert.

    Aber egal mir ist zur Zeit ohne hin etwas zu heiß zum lesen und bei Euch so?

    schönes Wochenende schon mal..LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Karin, bei uns ist alle ok. Wir lesen auch bei dem Wetter sehr gerne. Ja der Poststreik hat auch bei uns ein paar Bücher verschlungen, auf die man immer noch sehnsüchtig wartet :(. Ich danke dir für deine Treue und die vielen Kommentare. Liebe Grüße Petra auch von Karl liebe Grüße

    AntwortenLöschen