Samstag, 25. Juli 2015

[Gastrezension von Karl] " Das unendliche Meer" Die fünfte Welle 2 Rick Yancey

"Die Geschichte geht weiter  und versinkt im Meer der Langeweile…… "

Die erste Welle vernichtete eine halbe Million Menschen, die zweite noch viel mehr. Die dritte Welle dauerte ganze zwölf Wochen an, danach waren vier Milliarden tot. Nach der vierten Welle kann man niemandem mehr trauen. Cassie Sullivan hat überlebt, nur um sich jetzt in einer Welt wiederzufinden, die von Misstrauen, Verrat und Verzweiflung bestimmt wird. Und während die fünfte Welle ihren Verlauf nimmt, halten Cassie, Ben und Ringer ihre kleine Widerstandsgruppe zusammen, um gemeinsam gegen die Anderen zu kämpfen. Sie sind, was von der Menschheit übrig blieb, und sie werden sich so schnell nicht geschlagen geben. Und während Cassie immer noch hofft, dass ihr Retter Evan Walker lebt, wird der Kampf ums Überleben immer aussichtsloser. Bis eines Tages ein Fremder versucht, in ihr Versteck einzudringen...

http://www.randomhouse.de/Buch/Das-unendliche-Meer-Die-fuenfte-Welle-2-Roman/Rick-Yancey/e420251.rhd?mid=4&serviceAvailable=true&showpdf=false#tabbox

Rick Yancey ist ein preisgekrönter Autor, der mit seiner Trilogie »Die fünfte Welle« die internationalen Bestsellerlisten stürmt. Wenn er nicht gerade schreibt oder darüber nachdenkt, was er schreiben könnte, oder das Land bereist, um übers Schreiben zu reden, verbringt er seine Zeit am liebsten mit seiner Familie in seiner Heimat Florida.
www.rickyancey.com

Die Geschichte geht da weiter,  wo der erste Teil endet. Die Überlebenden sitzen in einem Hotel fest und überlegen wie sie der Alien Invasion Herr werden können. Dazu gibt es Rückblicke in ihrem Leben.

Das Buch ist alles andere als leicht zu lesen. Ich habe den Eindruck, es ging Yancey hauptsächlich  darum außergewöhnliche Sätze zu formen. 

Mit  den diversen Charakteren konnte ich nicht warm werden, dass sie auch noch verschiedenen Namen haben  macht es dem Leser nicht gerade leicht,  in einer sowieso schon schwer erzählten Geschichte zurecht zu kommen.

Ich sage es gleich vorweg, eins der langweiligsten Bücher die ich bisher gelesen habe
und ich habe auf Seite 140 Abgebrochen. Darüber täuschen auch nicht die ungewöhnlichen und hochtrabenden Sätze hinweg. Ich hatte mich ehrlich auf die Fortsetzung gefreut  und bin sehr enttäuscht worden, schade um die Zeit. Ich vergebe eine von fünf Leseratten. Für mich ein absoluter Flop.

Trotzdem geht mein Dank an das Bloggerportal, für das Rezensionsexemplar. Es kann einem ja nicht jedes Buch gefallen.

Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    O.K. eine ehrlich persönliche Meinung sollte bei jeden Buch auch drin sein und wie Karl hier so schön sage, nicht jeder Buch, kann jedem gefallen.

    Ich persönlich, kann zu diesem Buch nichts sagen, weil ich es nicht kenne. O.K.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ds stimmt liebe Karin, nicht jedes Buch kann einem gefallen. Dafür sind di Geschmäcker und die Schriftstellerischen Leistungen einfach zu verschieden. LG Petra

      Löschen