Dienstag, 7. Juli 2015

[Autoren und Buchpräsentation] Heute mit Karin Kaufmann.

Hallo meine Lieben,
heute darf ich euch die Autorin Karin Kaufmann vorstellen und ihr Buch, dass gerade erst erschienen ist" Vier Hände in der Maus". In diesem Buch erzählt die Autorin skurrile Geschichten aus der Tierarztpraxis rund um Hund, Katze & Co, also ein Buch für alle die die lieben Vierbeiner ins Herz geschlossen haben. Natürlich gibt es auch wieder ein interview. Viel Spaß!



Karin Kaufmann, geb. 1967 in Wien. Studierte Philosophie und absolvierte eine Ausbildung zur Maskenbildnerin. Nach einigen Jahren am Theater arbeitete sie als Journalistin und gründete mit ihrem Mann eine Filmproduktion. Als große Tierfreundin immer schon im Tierschutz aktiv, begann sie, nebenbei als Assistentin in einer Tierarztpraxis zu arbeiten. Mittlerweile ist sie ausschließlich Autorin. Sie lebt mit Mann, Katze und drei Hunden in Wien
________________________________________________________________________________


Vier Hände in der Maus - Skurrile Geschichten aus der Tierarztpraxis rund um Hund, Katze & Co. 

 

Produktinformation

  • Broschiert: 240 Seiten
  • Verlag: Schwarzkopf & Schwarzkopf (1. Juni 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3862654949
  • Orginalausgabe 9,99€
  • Hier kaufen >>>

 

Kurzbeschreibung

Dass Tibet-Terrier nicht zwangsläufig etwas Buddhistisches haben und Tiere die besseren Patienten sind, davon weiß Karin Kaufmann ein höchst amüsantes Liedchen zu singen DAS THEMA der Beruf der tierärztlichen Assis­tentin ist nicht nur spannend und schön, er ist auch aufreibend, anstrengend und manchmal sogar zum Haareraufen. Denn die Verwahrlosung mancher Haustiere kann einen schon betroffen machen. Trotzdem ist das Versorgen der tierischen Patienten eine der schönsten Beschäftigungen, denen man nachgehen kann. Täglich erlebt man ein wahres Feuerwerk an unglaublichen, witzigen und dramatischen Begebenheiten. Aber vor allem skurrile Begegnungen stehen ganz oben im täglichen Praxisalltag. Denn da es in der Veterinärmedizin anders als in der Humanmedizin immer zwei Patienten gibt, bekommt man es in einer Tierarztpraxis neben Hunden, Katzen und Meerschweinchen auch mit einer ganz besonderen Spezies zu tun: dem Tierhalter. Unschwer zu erraten, dass dieser nicht selten die eigentliche Herausforderung darstellt ... DAS BUCHGeschminkte Kaninchen, biestige Katzen, die »Fundgrube« Hund, eine geklaute Tiefkühltruhe mit Tierkadavern oder eine Operation unter schwierigsten Platzverhältnissen - Autorin Karin Kaufmann hat in VIER HÄNDE IN DER MAUS die witzigsten, skurrilsten und bewegendsten Erlebnisse aus ihrer Zeit als Tierarztassistentin zu Papier gebracht. In den kurzweiligen Anekdoten geht es aber nicht nur um die Schicksale der (manchmal gar nicht so) kleinen Patienten, es findet sich auch viel Persönliches. Humorvoll skizziert Karin Kaufmann ihre Sicht auf den Praxisalltag: die engagierte, aber nicht immer einfache Chefin beispielsweise oder die teilweise recht schrulligen Tierhalter. Ein Buch für alle Hunde-, Katzen- und Kleintierliebhaber und für all jene, die schon immer mal hinter die Kulissen einer Tierarztpraxis schauen wollten.
________________________________________________________________________________


Leseratte: Seit wann schreibst du selber?
Karin: Eigentlich immer schon, doch früher war es journalistisch und seit 2014 Bücher.

Leseratte: Liest du auch selber Bücher, wenn ja welches Genre?
Karin: Eher nur Sachbücher,…

Leseratte: Welches Genre magst du absolut nicht?
Karin: Fiction, Liebes- u. Vampirgeschichten

Leseratte: Wie bist du zum Schreiben gekommen ?:
Karin: Dazu kommt man nicht, das ist da oder nicht.

Leseratte: Wer sind deine Vorbilder?
Karin: Christine Nöstlinger und mein Mann

Leseratte: Was machst du am liebsten wenn du nicht schreibst?
Karin: Mich um meinen Enkel kümmern und über das zukünftige Buch nachdenken

Leseratte: Was ist dein Lieblingsbuch?
Karin: Bryan Sykes: Die sieben Töchter Evas
Esther Vilar: Die Erziehung der Engel

Leseratte: Wer ist dein Lieblingsautor?
Karin:Nöstlinger, Sykes, Ernest Nyborg

Leseratte: Hast du schon mal ein Buch abgebrochen, wenn ja warum ?
Karin: Beim Lesen ja

Leseratte: Was sagt dein Umfeld dazu, dass du schreibst ?
Karin: Die finden das toll

Leseratte: Du bist auf einer einsamen Insel gestrandet und darfst drei Dinge mitnehmen.
Welche wären es ?

Karin: Drei sind zuwenig, außerdem kann ich mit Hitze nicht – also bleib ich zu Hause.

Leseratte: Beende diesen Satz. Schreiben macht mich :
Karin: ….verzweifelt-glücklich und letzten Endes zufrieden

________________________________________________________________________________

So, dass war es auch schon wieder. Ich bedanke mich bei Karin Kaufmann für das Interview. Hoffe es hat euch wieder gefallen. Bis demnächst.

Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    wie immer ein toll geführtes Interview mit interessanten Antworten.


    LG..Karin...

    AntwortenLöschen