Donnerstag, 25. Juni 2015

[Autoren und Buchpräsentation] Heute stelle ich euch den Autor Ernest Nyborg vor.

Hallo meine Lieben. Heute habe ich mal die Ehre einen Autor vorzustellen, in den letzten Wochen kamen ja die Männer etwas zu kurz. Habt ihr auch das Gefühl, das es mehr weibliche Autoren gibt?  Was ich schon immer von euch wissen wollte, lest ihr lieber Bücher von Autorinnen oder Autoren, und mögt ihr lieber weibliche oder männliche Protagonisten? So, nun aber zur Autorenpräsentation, viel Spaß !



Ernest Nybørg studierte Musik und Literatur. Bereits während seiner Studienzeit entwickelte er Stücke fürs Theater. Nach ersten, erfolgreichen Bühnenproduktionen arbeitete er als Autor und Regisseur für Bühne und Film. Bis heute betreute er erfolgreich mehr als vierzig Produktionen. Nebenbei ist er seit vielen Jahren Gastlektor für Dramaturgie und berät Filmproduktionen in der Stoffentwicklung.

Mit Thrillern, die reale politische Geschehnisse als Hintergrund verarbeiten, erweiterte er seine schriftstellerische Tätigkeit auf das Gebiet der Kriminalliteratur. Hier erkennt man eine Leidenschaft für menschliche Abgründe. Seine Stoffe gehen unter die Haut und zeigen, dass er auch in diesem Genre zuhause ist.

Durch seine vielfältigen Aktivitäten lebte er an verschiedenen Plätzen in Europa und Nordamerika, was seine Lust an der Beschäftigung mit anderen Kulturen und deren Lebensart prägte. Die Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen, sozialen Strukturen beeinflusst aber auch die Intensität seiner Stoffe.

AUSZEICHNUNGEN UND PREISE
___________________________________________
Ankaufsförderung (Wien-Kultur | Wissenschaft)
Arbeits-Stipendium (BMfUK)
Silver Award für Drehbuch (ISFF Innsbruck)
Anerkennungspreis (BKA | Kunstsektion)
Förderpreise (Wien-Kultur | Theater)
Förderung Kunstprojekt (Land OÖ)
___________________________________________
MITGLIED DES ÖSTERREICHISCHEN SCHRIFTSTELLVERBANDES UND DER IG AUTORINNEN AUTOREN 
(Quelle  http://www.ernestnyborg.com/]

Der Autor bei Facebook>>> 

Homepage>>>




Produktinformation

__________________________________

  • Broschiert: 310 Seiten
  • Verlag: Edition AV'88; Auflage: 1 (6. Februar 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3868411256
  • Preis: TB 14,50€ Ebook 12,99€
  • Hier kaufen>>>> ___________________________________________  

Kurzbeschreibung

Paris 1997 - die Nacht der Tragödie von Lady Dianas Unfall. In der Nähe der Katastrophe stirbt auch ein Fotograf einen mysteriösen Tod. Hatte er etwas auf seinem Film, wofür er sterben musste? Die junge Journalistin Lena Halberg versucht der Sache nachzugehen und steht vor einer Mauer des Schweigens. Fünfzehn Jahre später. Lena, inzwischen eine bekannte Fernsehrepor­terin, stößt überraschend auf Fakten zu dem Vorfall. Mit journalistischem Spürsinn deckt sie nun unglaub­liche Machenschaften der Rüstungsindustrie auf, die bis in höchste politische Kreise reichen. Entgegen aller Warnungen stellt sie eine gefährliche Frage: Wer war der Waffenlobby damals im Weg? Damit ist Lena zum Freiwild geworden. Die Opera­tion zu ihrer Liquidierung läuft an. Ihre einzige Chance ist es, das Komplott an die Öffentlichkeit zu bringen, bevor sie selbst zum Opfer wird. Paris '97 ist der erste Teil der Lena Halberg Trilogie, über die Verflechtung von Politik, Geheimdiensten und den großen Rüstungskonzernen




Leseratte: Seit wann schreibst du selber?
Ernest: Seit dem letzten Jahrtausend.

Leseratte: Liest du auch selber Bücher, wenn ja welches Genre?
Ernest: Ja, lese viel und gerne, ohne spezielle Vorliebe für ein Genre

Leseratte: Welches Genre magst du absolut nicht?
Ernest:

Leseratte: Wie bist du zum Schreiben gekommen ?:
Ernest: Über Film und Filmdrehbücher


Leseratte: Wer sind deine Vorbilder?
Ernest: Keine konkreten Vorbilder aber klassische Literatur ist immer eine gedankliche Reise wert.

Leseratte: Was machst du am liebsten wenn du nicht schreibst? 
Ernest: Lesen

Leseratte: Was ist dein Lieblingsbuch?
Ernest: Viele

Leseratte: Wer ist dein Lieblingsautor?
Ernest: Gibt es viele, aber Shakespeare kommt sicher an erster Stelle.

Leseratte: Hast du schon mal ein Buch abgebrochen, wenn ja warum ?
Ernest: Beim Lesen einige und aus verschiedenen Gründen, beim Schreiben noch nicht.

Leseratte: Was sagt dein Umfeld dazu, dass du schreibst ?
Ernest:

Leseratte: Du bist auf einer einsamen Insel gestrandet und darfst drei Dinge mitnehmen. Welche wären es ?
Ernest: Unfaire Frage, denn mit Frau und drei Hunden sind es schon vier.

Leseratte: Beende diesen Satz. Schreiben macht mich :
Ernest: Schreiben macht mich meist gut aufgelegt, oft nachdenklich, manchmal zornig, selten zufrieden, aber immer froh.
So, dass war es für diese Woche wieder mit meiner Autorenvorstellung. Ich hoffe es hat euch wieder gefallen. Bis zum nächsten Mal, eure Leseratte Petra ♥







1 Kommentar:

  1. Hallo Petra,

    interessantes Interview mal wieder auch hier die Frage mit der einsamen Insel, die Antwort war echt aufschlussreich..augenzwickern.

    Schönes Wochenende..LG..Karin..

    AntwortenLöschen