Donnerstag, 11. Juni 2015

[Autoren und Buchpräsentation] Heute darf ich euch die liebe Bea Lange und ihr neustes Werk vorstellen.

Hallo meine Lieben, heute ist mal wieder Präsentationstag  und ich darf euch die Autorin Bea Lange vorstellen und ihr neustes Werk "Träume oder Leben" vorstellen, welches im bookshouse Verlag erscheinen ist. Ich wünsche euch viel Spaß beim lesen.



Urheber
www.kiki-beelitz.de
Bea Lange wurde 1962 in Bremen geboren. Bereits während ihrer Schulzeit gehörte das Schreiben zu ihren Lieblingsbeschäftigungen. Sie absolvierte zwar eine kaufmännische Ausbildung, doch blieb das Schreiben immer wichtiger Bestandteil ihrer Arbeit. Neben einiger Erfahrungen in verschiedenen journalistischen Bereichen veröffentlichte sie unter ihrem richtigen Namen Sabine Bruns mehrere Fachbücher. Unter dem Pseudonym Bea Lange schreibt sie seit einigen Jahren Romane. Bea Lange lebt mit Mann, Hunden, Pferde und Katzen in einem kleinen Dorf in Niedersachsen.


Die Autorin bei Facebook>>> 

Beas Homepage >>>

 

Kurzbeschreibung

Als Ellen von einer Reise zurückkehrt, muss sie feststellen, dass ihr Lebensgefährte ausgezogen ist. Stattdessen sitzt in der Nacht plötzlich ein fremder Traummann an ihrem Bett und verdreht ihr gehörig den Kopf.
Ellen lässt sich von gesellschaftlichen Konventionen bremsen, aber als sie denkt, sie träumt nur, verliert sie alle Hemmungen und erlebt Stunden wahrer, wunderbarer Liebe.
Plötzlich ist der Traummann auch in der Wirklichkeit da und Ellen muss entscheiden, ob sie den gesellschaftlichen Normen folgend zwischen Traum und Leben trennen oder ihren Traum erleben will.

Zur Leseprobe>>>

Buch Kaufen>>>

Weitere Romane der Autorin


Leseratte: Seit wann schreibst du selber?  
Bea: Ich habe bereits während meiner Schulzeit geschrieben., da es aber damals weder Computer noch Internet gab, gelang es mir nicht, meine Geschichten bei einem der wenigen großen Verlage zu veröffentlichen und ich konzentrierte mich nach der Schulzeit auf meine berufliche Laufbahn, bei der ich meine Schreibwut als Dozentin /Fachbuchautorin und Journalistin (Tagezeitungen regional, Fachzeitschriften) austobte.


Leseratte: Liest du auch selber Bücher, wenn ja welches Genre?
Bea: Ich lese sehr gerne und sehr viel, je nach Laune aus verschiedenen Genres.


Leseratte: Welches Genre magst du absolut nicht?  
Bea: Keins


Leseratte: Wie bist du zum Schreiben gekommen ? 
Bea: Ich war ein eher stilles Kind und habe bereits sehr früh Tagebücher und Kurzgeschichten geschrieben. Ich konnte als Kind besser schreiben als reden. 
(Es soll Leute in meinem Umfeld geben, die sich diese Zeiten zurückwünschen.)


Leseratte: Wer sind deine Vorbilder?  
Bea: Alle Autoren, die es schaffen, einen Leser innerhalb des ersten Kapitels in einen Film zu entführen, den man nicht verlassen will, bevor man das Ende kennt.


Leseratte: Was machst du am liebsten wenn du nicht schreibst?
Bea: Zeit mit meinen Pferden, Ponys und Hunden verbringen.


Leseratte: Was ist dein Lieblingsbuch?
Bea: Ich habe kein bestimmtes Lieblingsbuch


Leseratte: Wer ist dein Lieblingsautor?
Bea: Ich habe keinen bestimmten Lieblingsautor.


Leseratte: Hast du schon mal ein Buch abgebrochen, wenn ja warum ?
Bea: Ich breche jedes Buch ab, wenn es mich niht spätestens nach 50 Seiten gepackt hat.


Leseratte: Was sagt dein Umfeld dazu, dass du schreibst ?  
Bea: Am Anfang haben die meisten gestaunt, inzwischen haben sie sich daran gewöhnt.


Leseratte: Du bist auf einer einsamen Insel gestrandet und darfst drei Dinge mitnehmen. Welche wären es ?
Bea: Ich würde gerne ein Pferd, einen Hund und meinen Lebensgefährten mitnehmen, aber das sind ja keine Dinge. Also dann: Ein dickes Buch, eine kuschelige Decke und eine Flasche leckeren Wein.


Leseratte: Beende diesen Satz. Schreiben macht mich :
Bea: Schreiben macht mich glücklich, weil ich in der Phantasie alles möglich ist.

Liebe Bea, vielen Dank für das tolle interview. Ich hoffe es hat euch wieder mal gefallen. Bis zum nächsten Mal, eure Leseratte Petra

1 Kommentar:

  1. Hallo und guten Tag,

    hm, auch wieder ein interessantes Interview. Schön das die Autorin so bodenständig ist.

    Danke dafür..LG..Karin..

    AntwortenLöschen