Sonntag, 31. Mai 2015

[Rezension]" Solange am Himmel Sterne stehen" Kristin Harmel

" Ein absolut fesselndes Buch, mit einer Wunderschönen Handlung und tollen Charakteren"



Rose McKenna liebt den Abend. Wenn am Himmel über Cape Cod die ersten Sterne sichtbar werden, erinnert sie sich – an die Menschen, die sie liebte und verlor, und von denen sie nie jemandem erzählte. Doch Rose weiß, dass es bald zu spät sein wird, denn sie hat Alzheimer. Bald wird niemand mehr an das junge Paar denken, das sich einst die Liebe versprach … 1942 in Paris. Als sie ihre Enkelin Hope bittet, nach Frankreich zu reisen, ahnt diese nichts von der herzzerreißenden Geschichte, die sie dort entdecken wird – von Hoffnung, Schmerz und einer alles überwindenden Liebe …
In dieser wunderschönen Familien- und Liebesgeschichte spielt das Backen eine große Rolle. Passend dazu finden Sie 21 zusätzliche Rezepte der Autorin im exklusiv als E-Book erscheinenden „Himmlische Sterne und andere Köstlichkeiten".

Hier gehts zur Leseprobe>>>


Kristin Harmel hat bereits einige Romane veröffentlicht und mit Medien wie People und Glamour zusammengearbeitet. Mit „Solange am Himmel Sterne stehen“ erfüllt sie sich den Wunsch, eine große Geschichte von Liebe und Verlust über Generationen hinweg zu erzählen. Es ist ihr erster Roman, der in deutscher Sprache erscheint, und er wird derzeit in dreizehn Sprachen übersetzt. Kristin Harmel lebt in Orlando, Florida.

Dieses Buch ist einfach nur toll. Ich weiß überhaupt nicht wie ich ihm mit Worten gerecht werden kann. Ich habe wirklich gefühlsmäßige Achterbahnfahrten hingelegt, von zu Tode betrübt und traurig, über amüsiert und lustig, bis hin zu ergriffen und fasziniert. Die Handlung und ihre Charaktere sind einfach nur wahnsinnig  authentisch uns so mitten aus dem Leben gegriffen, wie es seit langem bei keinem Buch mehr war. Die Autorin hat so viele Themen in dieses Buch mit einfließen lassen.  Zum einen die Demenzerkrankung ihrer Oma Rose, die sie liebevoll nur Mamie nennt. Zum anderen die Sorge um den drohenden Verlust ihrer Familienbäckerei, die seit Jahrzehnten  in deren Besitz ist. Dazu kommt noch die Thematik des Holocaust und die Judenverfolgung, die durch die Vergangenheit ihrer Oma Rose erst nach so vielen Jahren der Unwissenheit ans Licht kommt. Hier hat die Autorin wunderbar die Vergangenheit von Rose eingearbeitet und man erfährt als Leser immer Stück für Stück aus ihrer Vergangenheit, die alle zuerst für Hirngespinste ihrer Demenz halten. Zudem gibt es dann noch den Mutter-Tochter Konflikt zwischen Hope und ihrer 12 jährigen Tochter Annie, die ihr alleine die Schuld an der Trennung von ihrem Vater gibt. Die Suche nach Roses Verwandten, die Liebe zu ihrer Tochter, der drohende Verlust der Familienbäckerei und natürlich der Schrecken des Holocaust, all das hat die Autorin mit so viel Feingefühl und so authentisch erzählt, dass dieses Buch nun mein absolutes Lieblingsbuch geworden ist. Das Ende war so traurig und dennoch so wunderschön und ich kann euch dieses perfekte Buch nur ans Herz legen,


Die Autorin hat einen wunderbar gefühlvollen Schreibstil, der sich leicht und flüssig lesen lässt. Die Geschichte wird zum einem aus der Sicht von Hope geschildert und zum anderen aus der Sicht, beziehungsweise aus den Gedanken ihrer Oma Rose. Letzteres hebt sich durch eine andere Schrift sehr gut ab, sodass man immer weiß, von wem man gerade liest. Kristin Harmel hat einen gefühlvollen und bildgewaltigen Schreibstil, der mich einfach nur begeistert und fasziniert hat, von der ersten bis zur letzten Seite. Ich habe dieses Buch an zwei Abenden gelesen und war selten so traurig, als ich es zu Ende gelesen hatte.

Ich hab selten so aussagekräftige und lebhaft authentische Charaktere wie in diesem Buch erlebt. Alle Protagonisten sind sehr präsent und waren mir sofort sympatisch. Es gab wirklich niemanden den ich nicht gemocht habe. Dies ist ein Buch wo man mit den Charakteren mit fiebert und leidet und sich mit ihnen freut. Ein perfekter Roman mit ebenso perfekten Charakteren.


Ich kann euch dieses Buch nur ans Herz legen. Es hat nun den Status meines Lieblingsbuches. Die Story ist einfach ergreifend und nahezu perfekt, genau wie die Charaktere. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und volle fünf von fünf Leseratten mit einerm dicken PLUS dahinter.





1 Kommentar:

  1. Hallo,

    danke für die Rezi - das Buch und das Nachfolgende der Autorin liegen auch schon bei mir. Ich freu mich schon ganz besonders aufs Lesen.

    lg
    Marie

    AntwortenLöschen