Dienstag, 12. Mai 2015

[Autoren und Buchpräsentatiom] Diese Woche stelle ich euch die sympathische Autorin Kate Sunday vor.

Hallo ihr Lieben,
heute möchte ich euch eine ganz tolle und supernette Autorin vorstellen, nämlich Kate Sunday und ihre Appalachen Reihe, in der bis jetzt " Hannahs Entscheidung" und jetzt ganz aktuell, "Penelopes Geheimnis" erschienen sind. Zudem gibt es wieder ein tolles Interview.
Ich wünsche euch viel Spaß und vielleicht wandert das ein oder andere Buch auf eurer Wunschliste.



Kate Sunday wurde in Köln geboren. Nach dem Abitur und einem längeren Aufenthalt in den Vereinigten Staaten studierte sie Anglistik und Deutsche Philologie. Mit Vorliebe entwirft sie romantische Liebesromane. Unter anderem Namen sind Kurzgeschichten für Erwachsene und Kinder von ihr erschienen.

Die Autorin ist Mitglied bei DeLiA, der Vereinigung deutschsprachiger Liebesromanautoren.
Sie lebt mit ihrer Familie in einem kleinen Ort an der Bergstraße und träumt von einem rosenumrankten Cottage an einer wildromantischen Meeresküste.

Kate Sunday freut sich, von ihren LeserInnen zu hören - Nehmen Sie Kontakt auf: Katesunday@web.de oder besuchen Sie Kate auf ihrer Homepage: www.katesunday.de, ihrem Blog: www.katesunday-autorin.blogspot.de oder werden Sie Fan auf Facebook: www.facebook.com/KateSunday.Autorin
Quelle Amazon


Penelopes Geheimnis - Im Schatten der Appalachen Teil 2 

Erscheinungsdatum 1. März 2015

 

Kurzbeschreibung

Als Finn Gallagher erfährt, dass Penelope Parker mit ihrer Tochter ins beschauliche Städtchen Willow Creek zurückkehrt, ist er wild entschlossen, die attraktive Brünette auf Distanz zu halten. Schließlich brach ihm die Schwester seines besten Freundes einst das Herz. Dennoch lässt der Gedanke an sie seinen Puls in ungeahnte Höhen schnellen. Finn ahnt nicht, dass Penny ebenfalls triftige Gründe besitzt, ihm aus dem Weg zu gehen. Obwohl sich beide dagegen wehren, fühlen sie sich magisch voneinander angezogen, und es fällt ihnen schwer, dem verführerischen Knistern zu widerstehen. Ihre aufflammende Leidenschaft zieht jedoch fatale Folgen nach sich. Als sich die Lage dramatisch zuspitzt, gerät nicht nur Pennys Tochter in Lebensgefahr. 

 Zuerst sollte man aber folgendes Buch gelesen haben.

 

Hannahs Entscheidung: Im Schatten der Appalachen Teil 1

Erscheinungsdatum 30. Januar 2014

Kurzbeschreibung

 Nach einem fatalen Streit bricht Hannah Mulligan aus ihrer zerstörerischen Ehe aus. Auf der Flucht nach Fairview, dem Ort ihrer Kindheit und Haus ihrer Großmutter in Charlotte, strandet sie in Willow Creek, einer idyllischen Kleinstadt in North Carolina. Die geheimnisvolle Cherokee-Indianerin Tayanita gewährt ihr in der Not warmherzig Unterschlupf. Doch Sam Parker, ein ehemaliger Cop, steht ihr von Anfang an ablehnend gegenüber. Sein feindseliges Verhalten irritiert sie, bis sie herausfindet, dass er genau wie sie, ein Geheimnis hütet. In einer misslichen Lage muss sie ausgerechnet ihn um Hilfe bitten. Plötzlich sind sie sich näher, als ihnen lieb ist und während Hannah versucht, ihre verwirrenden Gefühle zu sortieren, spitzt sich die Situation weiter zu. Ihr eifersüchtiger Ehemann Shane taucht auf, um sie zurückzuholen … 

Zudem sind folgende Bücher der Autorin erschienen:

 

 Bücher hier kaufen >>>>




Leseratte: Seit wann schreibst du selber?
Ich denke, ich war ungefähr zehn, als ich anfing, Gedichte und Kurzgeschichten zu schreiben, die ich mit passenden Zeichnungen verziert habe.
Mit zwölf schrieb ich meine erste längere „richtige“ Geschichte. Das war fast schon ein kleines Buch, eine Internatsgeschichte mit dem Titel: „Rückkehr zum Erlenhof“, inspiriert von Hanni und Nanni, deren Geschichten ich leidenschaftlich geliebt habe!

Leseratte: Liest du auch selber Bücher, wenn ja welches Genre?
Ich bin leidenschaftliche Leseratte und lese bevorzugt im Genre Liebesroman


Leseratte: Welches Genre magst du absolut nicht?
Für Thriller und Horrorgeschichten sind meine Nerven zu schwach ;-))


Leseratte: Wie bist du zum Schreiben gekommen ?:
Zeichnen, Schreiben und Lesen waren von jeher meine Leidenschaften, und mir war schon immer klar, dass ich irgendwann etwas Künstlerisches machen wollte. Und da ich schon immer gern Geschichten erfunden und geschrieben habe, konnte es vermutlich gar nicht anders kommen! ;-)


Leseratte: Wer sind deine Vorbilder?
Ich bewundere alle Menschen, die ihre Träume und Ziele verwirklichen und dabei nicht vergessen, für andere da zu sein


Leseratte: Was machst du am liebsten wenn du nicht schreibst?
Neue Geschichten spinnen ;-)


Leseratte: Was ist dein Lieblingsbuch?
In meinem Regal stehen viele wunderbare Bücher. Da fällt es mir wirklich schwer, ein bestimmtes herauszupicken. Ein Buch, das mich aber sehr fesseln konnte und noch lange nach dem Lesen beschäftigt hatte, war The Wheel of Fortune (Der Zauber von Oxmoon) von Susan Howatch.


Leseratte: Wer ist dein Lieblingsautor?
Da ich Vielleserin bin, entdecke ich immer neue Autoren, die mich begeistern. Ein paar meiner Lieblinge kann ich dir aber nennen: Luanne Rice, Marcia Willet, Nora Roberts, Linda Lael Miller


Leseratte: Hast du schon mal ein Buch abgebrochen, wenn ja warum ? Ja, das habe ich schon mehrfach. Wenn mich die Geschichte nicht packt, mich nicht berührt, dann lege ich das Buch oft wieder weg.


Leseratte: Was sagt dein Umfeld dazu, dass du schreibst ?
Meine Familie unterstützt mich, wo sie kann, allerdings werden meine Kinder und mein Mann auch nicht müde, mich immer wieder daran zu erinnern, dass ich auch noch eine Familie habe!


Leseratte: Du bist auf einer einsamen Insel gestrandet und darfst drei Dinge mitnehmen. Welche wären es ?
Meine Familie

Sonnencreme

Ein Buch, das niemals endet


Leseratte: Beende diesen Satz. Schreiben macht mich :
glücklich. Das war einfach, oder? ;-)

____________________________________________

Liebe Kate, vielen Dank für das tolle Interview. Es hat mir viel Freude bereitet. Euch wünsche ich noch einen schönen Tag. Vieleicht konnte das ein oder andere Buch wieder auf eurem Wunschzettel landen. Bis zum nächsten Mal, eure Leseratte Petra

Kommentare:

  1. Wieder ein gelungenes Interview von dir, liebe Petra. Doch ich habe eine Frage an Kate: Wie schaffst du es trotz des Schreibens noch Vielleserin zu sein? :-)

    Liebe Grüße
    Leo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das würde mich auch brennend interessieren liebe Leocardia ;)

      Löschen
    2. Liebe Leo und liebe Petra,
      entschuldigt bitte, dass ich deine/eure Frage erst jetzt sehe! ;-)
      Ich schreibe tagsüber und freue mich jeden Abend, wenn ich ins Bett gehe, ein paar Seiten (oft werden es auch mehr) zu lesen. Vorher schlafe ich nicht ein. Das Lesen brauche ich unbedingt zum Abschalten, zur Entspannung, und ich habe es schon immer geliebt, zu lesen. Ohne meine geliebten Bücher würde mir ganz klar etwas fehlen :)
      Liebe Grüße zurück
      Kate

      Löschen