Freitag, 3. April 2015

[Rezension] "Wilde Wasser" Dani Pettrey

"Ein guter Auftakt zur neuen Buchreihe"
 

 Ein sabotiertes Flugzeug, zwei tote Tiefseetaucher und nur ein einziger Hinweis §§Alaska:§Bailey Craig hat sich geschworen, niemals nach Yancey zurückzukehren. Doch ein mysteriöser Flugzeugabsturz lässt der erfolgreichen Hochschuldozentin keine andere Wahl: Sie muss sich den Schatten der Vergangenheit stellen §Cole McKenna hat keine Angst vor gefährlichen Rettungsmissionen. Auch der Verdacht, dass ein gefährlicher Mörder in seiner Heimatstadt sein Unwesen treiben könnte, versetzt den passionierten Tiefseetaucher nicht in Panik. Doch der Anblick seiner Jugendliebe Bailey Craig lässt das Blut in seinen Adern gefrieren.§Gut, dass Cole den ganzen McKenna-Clan an seiner Seite weiß. Zusammen mit seinen Geschwistern und dem Polizisten Landon versucht er Licht in die rätselhaften Vorfälle in Yancey zu bringen nicht ahnend, dass er sich damit in wilde Wasser begibt und Bailey gleich mit.
Dani Pettrey ist für ihre spannenden Romane mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden. »Wilde Wasser« ist das erste Buch von ihr, das auf Deutsch erscheint. Sie ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und lebt in Maryland.
Dies ist der erste Roman einer neuen Buchreihe und der erste der Autorin, der auf Deutsch erschienen ist. Auch wenn die Handlung teilweise ziemlich vorhersehbar war, hat mir das Buch gut gefallen. Die Protagonistin, Bailey kehrt widerwillig nach 10 Jahren in ihren Heimatort Yancey zurück, um den Nachlass ihrer Tante Agnes zu regeln, die bei einem mysteriösen Flugzeugabsturz ums Leben gekommen ist. Dabei fühlt Bailey sich sehr unwohl in ihrer Haut, denn durch ihren exzessiven Lebensstil in ihrer Jugend, sehen viele in ihr immer noch das leichtlebige Mädchen von damals, was mit jedem ins Bett springt und auf den Gefühlen anderer herum tanzt. Doch in den 10 Jahren ihrer Abwesenheit ist vieles passiert. Vor allem hat sie den Weg zu Gott gefunden und durch ihren Glauben geschafft, ein neues Leben zu beginnen. Besonders die Begegnung mit ihrem Exfreund Cole McKenna, den sie damals mit gebrochenem Herzen zurück gelassen hat, bringt sie durcheinander. Denn beide fühlen sich sofort wieder zueinander hingezogen. Coles Familie nimmt sie zwar mit offen Armen auf, doch es gibt natürlich auch Leute, die in ihr immer noch die Person von damals sehen und ihr keine neue Chance geben. Als dann herauskommt, dass der Flugzeugabsturz kein Unfall war und zwei Leichen gefunden werden, wird schnell klar das ihre Tante etwas gefunden hat, weswegen man sie getötet hat. Wie sollte es auch anders sein, gerät nun Bailey ins Kreuzfeuer der Verbrecher. Dies alles hat die Autorin in eine spannende Story eingebunden. Gemischt mit einer Familienstory und natürlich darf auch die Liebe nicht fehlen. Sie hat auch wunderbar den christlichen Aspekt in die Handlung eingebaut, so das dieses Buch auch gelesen werden kann, wenn man mit Religion nicht so viel anfangen kann.
Dani Pettrey  Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen und hat mich sofort begeistern können. Man fühlt sich sofort mitten im Geschehen und kann die wunderbare Kulisse Alaskas mit eigenen Augen  vor sich sehen.
Die Protagonisten Bailey und auch Cole sind mir schnell sympathisch gewesen. Bailey hat mir richtig Leid getan, dass viele ihr zuerst keine zweite Chance gegeben haben und in ihr immer noch das leichtlebige Mädchen von damals gesehen haben. Cole und seine Geschwister  sind auch wirklich nette Personen. Sie sind alle ziemlich real und authentisch. Ich finde sie passten sehr gut in die Story. Ich habe die ganze Zeit mitgefiebert, dass Bailey und Cole ja wieder zusammen kommen
Ein guter Auftakt einer neuen Buchreihe rund um den McKenna Clan. Das Buch war zwar an manchen Stellen ziemlich vorhersehbar, hat mir aber trotzdem gut gefallen und mich prima unterhalten. Ich vergebe hier vier von fünf Leserattten und einen Lesetipp.

Danke an Maria und an den Fracke Verlag für das Rezensionsexemplar.
Hier gehts zu Leseprobe>>>

Kommentare:

  1. Mir hat das Buch auch sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf die Fortsetzungen!!
    Liebe Ostergrüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir für deine lieben Grüße und wünsche auch dir schöne Feiertag GLG Petra

      Löschen