Dienstag, 28. April 2015

[Autoren und Buchpräsentation] Petra Czernitzki und Brenda Hilbig alias Fairy Gold

Hier könnt ihr mehr über die Autorin und  das Duo "Fairy Gold" erfahren.

Hinter dem Pseudonym verbergen sich zwei starke Frauen:

Brenda Hilbig ist in Hamburg geboren und aufgewachsen, dort schrieb sie mit 14 ihren ersten Roman – zusammen mit Petra Czernitzki - und malte in jeder freien Minute. Nach einem erfolgreich abgeschlossenen Chemiestudium folgte sie ihrer Abenteuerlust und Neugier auf die Welt und lebte unter anderem in Australien, betrieb ein Croque-Bistro und studierte TV - und Film Produktion.
Zurück in Hamburg arbeitete sie als Chemikerin für einen internationalen Konzern. Doch dann beschloss sie ihrer Fantasie und Kreativität mehr Raum in ihrem Leben zu geben. Als Drehbuchautorin, Malerin und Schriftstellerin lebt Brenda Hilbig in einem kleinen Haus bei Hamburg. Ihr erster Roman "Laura sucht ihren Mörder" erschien 2012 als erster der Serie "Geheimnisse", 2013 gefolgt von "Laura sucht die falsche Wahrheit".
Derzeit schreibt sie mit Petra Czernitzki an einem zweiten Roman nach „Dating ist kein Zuckerschlecken“ – worum es dabei geht ist noch streng geheim, doch so viel sei verraten: Es geht diesmal um eine Frau und drei Männer!

Petra Czernitzki, geboren 1965 in Hamburg, studierte Germanistik, Literaturwissenschaft und Soziologie in Bielefeld. Seit 2011 schreibt sie nach langer Abstinenz wieder, vor allem Kurzprosa und Lyrik. Erste Veröffentlichungen im Literaturmagazin Tentakel folgten und das Gedicht "Jämmerling" schaffte es in die Wettbewerbsedition des Silberbergpreises 2013. Mit ihrer Freundin Brenda Hilbig schrieb sie bereits im Teenageralter einen Roman, der unveröffentlicht blieb. 2012 wurde diese Zusammenarbeit wiederbelebt und es entstand "Dating ist kein Zuckerschlecken" unter dem Pseudonym Fairy Gold. 

Dating ist kein Zuckerschlecken

Kurzbeschreibung 


Ist Online-Dating nur etwas für Frauen unter 35? Katrin, Sabine und Melanie sind Frauen in den besten Jahren und sie haben die Nase voll vom Single-Dasein. Sie beschließen das Experiment Online-Dating zu wagen und melden sich bei verschiedenen Internet-Portalen an. Was folgt, sind ungewöhnliche, grauenhafte und überraschende Dates, die jede Menge Gesprächsstoff liefern. Jede Woche treffen die Freundinnen sich zum Kochen und jedes Rezept wird gewürzt mit den Neuigkeiten von der Dating-Front. Die Drei gehen der Liebe zwar am Ende ins Netz, aber ganz anders, als sie es erwartet hatten. Mit Esprit und Witz begleitet Fairy Gold die Frauen auf ihrem bittersüßen Weg durch den Dating-Dschungel. 


"Dating ist kein Zuckerschlecken" ist zwar - noch - das einzige Buch von Fairy Gold, aber meine Co-Autorin Brenda Hilbig und ich arbeiten bereits an einem nächsten Roman. Es geht um Polyamorie, eine Frau, die drei Männer liebt. Fertigstellung ist auf jeden Fall noch für dieses Jahr geplant. Unser Dating-Buch haben wir  letztes Jahr nach Amazon und der Veröffentlichung als Print im Aretz-Verlag auch bei neobooks hochgeladen und sind auf die November-Shortlist gekommen. Als Droemer-Knaur uns dann einen Vertrag angeboten hat, haben wir schließlich zugesagt. Der Roman ist also noch einmal lektoriert und überarbeitet worden und erscheint demnächst in der feelings-Reihe.

 
Leseratte: Seit wann schreibst du selber?  
Petra: Seit ich schreiben kann. Aber mit Ambitionen seit 2011.

Leseratte: Liest du auch selber Bücher, wenn ja welches Genre?
Petra: Ich lese, wann immer ich kann – auf dem Klo, im Bus, auf dem Sofa – und wenn das nicht geht, dann lege ich ein Hörbuch in den CD-Player. Ich habe ein Faible für Krimis, aber ansonsten lese ich vom Sachbuch angefangen alles querbeet, was mein Interesse wecken kann.

Leseratte: Welches Genre magst du absolut nicht?  
Petra: Vampirromane

Leseratte: Wie bist du zum Schreiben gekommen ?:
Petra: Ich schreibe seit meinem 12. Lebensjahr Tagebuch und aus den alltäglichen Eintragungen wurden mit der Zeit Prosastücke und _Gedichte. Im Alter von 13/14 habe ich mit meiner Mitautorin Brenda Hilbig bereits einen Roman geschrieben. Sie hat inzwischen zwei eigene Romane veröffentlicht und sie hatte die Idee etwas gemeinsam zu schreiben, so kam es zu dem Projekt „Dating ist kein Zuckerschlecken“.

Leseratte: Wer sind deine Vorbilder?
Petra: Karin Boye und Otfried Preußler.

Leseratte: Was machst du am liebsten wenn du nicht schreibst?

Petra: In keiner bestimmten Reihenfolge: Außer Lesen - Blues-Konzerte erleben, laute Electromusik in Diskotheken betanzen, kochen, das kulturelle Leben in Bielefeld genießen, Flohmarktbesuche, meine Söhne/FreundInnen/Familie treffen, Spazierengehen, Radfahren uvm

Leseratte: Was ist dein Lieblingsbuch
Petra: Ich habe keins.

Leseratte: Wer ist dein Lieblingsautor?
Petra: Ich habe keinen.

Leseratte: Hast du schon mal ein Buch abgebrochen, wenn ja warum ? Petra: Wenn ich circa auf Seite 50 immer noch nicht gepackt bin, gebe ich schon mal auf.

Leseratte: Was sagt dein Umfeld dazu, dass du schreibst ?
Petra: Die einen finden es toll und bewundern es, die anderen belächeln es.

Leseratte: Du bist auf einer einsamen Insel gestrandet und darfst drei Dinge mitnehmen. Welche wären es ?  
Petra: Laptop, Surfstick und einen Profi-Werkzeugkasten

Leseratte: Beende diesen Satz. Schreiben macht mich :
Petra: glücklich

 __________________________________________

Liebe Petra, danke dir für das tolle Interview. Ich hoffe es hat euch wieder einmal gefallen. Bis zum nächsten mal, eure Leseratte Petra

Kommentare:

  1. Sehr schönes Interview - gefällt mir... und das Buch ist auf meiner Wuli gelandet... :-)
    Liebe Grüße
    Leo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr liebe Leo. Ich freue mich immer über Rückmeldungen meiner Posts DANKE

      Löschen