Montag, 1. September 2014

[Autoren und Buchpräsentation mit Interview] Simone Olmesdahle und ihre Bücher


Heute stelle ich euch die Autorin "Simone Olmesdahle" und ihre Bücher näher vor. Simone ist unter anderem Autorin beim "Bookhouse Verlag". Ihr neustes Werk "Night Phantoms 1 – Kyron"
erscheint bei "books2read in der Harlequin Enterprises GmbH" und wird eine Dilogie (Zweiteiler) werden.  Ich bedanke mich für die tolle Zusammenarbeit. Schön das du Zeit dafür gefunden hast liebe Simone. Jetzt gehts aber los, viel Spaß.

Name:  Simone Olmesdahl
Wohnort: Remscheid
Geburtstag: 22.01.1985
Angaben zur Familie: Wenn wir hier genauer drauf eingehen, lest ihr bis nächste Woche daran und schickt mir im Anschluss ein paar Beileidskarten ;)
Hi, ich bin die Simone mit dem furchtbaren Nachnamen und ich schreibe Bücher für bislang drei Verlage. Die meisten Menschen kennen mich nicht, und viele von denen, die mich kennen, wollen es gar nicht ;) Ich bin im Romance Genre aller Unterklassen Zuhause, schreibe demnächst auch unter Pseudonym und bin Mitglied der DeLiA (Vereinigung deutscher Liebesromanautoren). Da ich nie weiß, was ich bei solchen Vorstellungen sagen soll, hoffe ich, dass meine Interview – Antworten genug Auskunft darüber geben, wer ich bin (oder mir zumindest einbilde, zu sein).
Die Autorin bei Facebook >>>

Night Phantoms 1 – Kyron

  Erscheinungsdatum ist der 15.09.2014 
 
Wenn dein ganzes Leben auf einer Lüge basiert, ist die Wahrheit etwas, das du am Ende nicht glauben kannst. Schluss mit der Freundin – Schluss mit dem College. Kyron will nur nach Badfield zurück. Hier geschah der tödliche Unfall seiner Eltern. Hier will er erfahren, was damals wirklich passierte – und findet seine Zukunft: Daria, die von Anfang an heftig mit ihm flirtet, lässt all seine aufregenden Wünsche wahr werden. Als er jedoch Geheimnisse ans Licht bringt, die seine Realität für immer erschüttern, muss er sich fragen, wie weit er Daria überhaupt trauen kann. Denn als Sohn eines Nachtphantoms und einer Beschwörerin – eine bis aufs Blut geächteten Verbindung – steht er unter dem tödlichen Bann der alten Zirkel. Kyron bleibt nur eine Chance: Er muss mit ihrer Hilfe fliehen – und Daria gleichzeitig widerstehen. Impressum Copyright © 2014 by books2read in der Harlequin Enterprises GmbH Deutschland, Hamburg
Zum Interview und weiteren Büchern der Autorin gehts hier lang
 


Gefährlich begabt - Talent #1

 Kurzbeschreibung

Nach dem Tod ihrer Tante erbt die 17-jährige Anna ein besonderes Talent: Von nun an kann sie als Medium Kontakt ins Totenreich aufnehmen.Sogleich gerät sie in einen Strudel gefährlicher Verstrickungen, denn skrupellose Erbschleicher ziehen durchs Land, um allen begabten Menschen ihr Talent zu rauben und sie danach zu beseitigen. Die Hexe Marla nimmt sich Annas an und bringt ihr bei, mit der neuen Gabe umzugehen. Als sich Anna ausgerechnet in Marlas Ziehsohn verliebt, den charmanten, aber todbringenden Empathen Sebastian, weiß sie noch nicht, dass eine uralte Prophezeiung bald von ihr verlangen wird, ihn umzubringen …

Teuflisch erwacht: Talent #2

Kurzbeschreibung

Annas große Liebe Sebastian riskiert sein Leben, denn er sagt seiner gefährlichen Magierfamilie im Alleingang den Kampf an. Anna versucht, ihn aufzuspüren, doch er scheint wie vom Erdboden verschluckt. Ihre einzige Chance: Sie muss ihre Gabe nutzen und den ursprünglichen Engel zum Leben erwecken. Dazu benötigt sie geheimnisvolle Pergamente, an die sie nicht herankommt. Um den Engel zu beschwören, setzt sie alles auf eine Karte und geht schließlich einen tödlichen Pakt ein.

Tödlich entfesselt: Talent #3

Kurzbeschreibung

Annas Leben steht Kopf. Das wirklich Letzte, was sie gebrauchen kann, ist Kira. Die gefährliche Exfreundin ihrer großen Liebe Sebastian behauptet plötzlich, ihr seit ihrer Auferstehung untergeben zu sein. Ist Kiras Hörigkeit echt? Anna hat massive Vertrauensprobleme, schließlich hat die Magierin mehr Leute auf dem Gewissen, als der Rest der mächtigen Gegner zusammen. Trotzdem lässt sie sich von Sebastian breitschlagen, Kiras Zustand für sich auszunutzen, denn mit ihr im Team haben sie die besten Chancen, sich endlich die verschollenen Pergamente unter den Nagel zu reißen.Alles verläuft nach Plan, doch der ist für die Katz, als sich Josh von seiner bedrohlichsten und kältesten Seite zeigt …

Ruf des Todes - Soul Hunter 

Kurzbeschreibung 

Kann Liebe verlorene Seelen retten?

Wer ist dieser geheimnisvolle Fremde, der jeder Menschenseele in Philadelphia aus dem Weg zu gehen scheint? Und warum glaubt Maya, in diesen dunklen Augen eine vertraute Melancholie zu erkennen, die eine unendlich tiefe Sehnsucht in ihr weckt? Fragen, auf die sie keine Antwort hat. Maya weiß nur, dass sie der Anziehung nachgeben und diesen Mann kennenlernen muss. Ein verhängnisvoller Fehler, denn mit Noah verbindet sie mehr als nur der Schmerz der Einsamkeit, und das tödliche Geheimnis, das er hütet, droht, nicht nur ihre gerade erst entdeckten Gefühle, sondern auch ihr Leben zu zerstören …

Ruf des Todes - Soul Mate

Kurzbeschreibung

15. Dezember 2014
Kann Liebe den Tod bezwingen? Mayas Bemühungen, Noah zu retten, verlaufen seit Wochen im Sand. Wochen, in denen sie Noah nicht gesehen hat und ihre Sehnsucht und Verzweiflung immer unerträglicher werden. Ihre einzige Chance, mit ihm in Kontakt zu treten, ist, sich das Leben zu nehmen und zu hoffen, dass ihre Liebe stärker ist als der Todesfluch …






 Leseratte: Was machst du so in deinem Alltag:
Simone: Alltag… Alltag klingt, als wären meine Tage einander ähnlich. Sind sie wahrscheinlich auch. Neben dem Schreiben (tatsächlich hocke ich viel auf meinem Arsch – bestimmt 6 Stunden täglich - und tippe), habe ich 7 Hunde, die sehr viel Zeit und Aufmerksamkeit benötigen. Deshalb bin ich oft draußen in der Natur anzutreffen. Wirklich Zeit für Hobbies bleibt da nicht. Hin und wieder besuche ich ein Fußballspiel der Hertha Berlin und ich gestehe, manchmal chille ich auch nur auf der Couch.
 Leseratte: Was schreibst du für Bücher?:
Simone: Ich habe angefangen mit urbaner Fantasy, wobei eine Liebesgeschichte stets eine Rolle spielt. Ab 2015 wird man mich unter Pseudonym (Madison L. Holmes) aber vermehrt in zeitgenössischen Geschichten finden. Ein New Adult Projekt hat ein Verlagszuhause bei books2read vom Cora Verlag gefunden und ich hoffe, dass Romance Edition mich für das Genre Contemporary Romance behält (schreibe da gerade an einem Manuskript).

 Leseratte: Wie lautet det Tiltel deinen neusten Werkes, welches ich präsentieren darf. Was sollte ich darüber wissen ?
Simone: Der Titel meines neusten Werkes ist „Night Phantoms 1 – Kyron“, eine Fantasygeschichte mit einer Prise Romance. Es ist der Auftakt einer Dilogie (2 – Teiler). Es ist mein 1. Buch, welches in Ich – Perspektive verfasst ist, und beide Bände erzählen jeweils nur aus einer Sicht. Bin ganz schön nervös deshalb. Das Buch wird nur als eBook erhältlich sein - ein Versuch, der mich schon lange reizt - und über das E-Label vom Cora Verlag (books2read) verlegt.

 Leseratte: Seit wann schreibst du selber?
Simone: Mein Debütroman erschien 2013 beim bookshouse Verlag. Eigentlich habe ich auch 2012 erst angefangen, selbst Bücher zu schreiben. Meine Motivation hielt sich ehrlich gesagt zuvor in Grenzen. In meinem Kopf waren Schriftsteller immer komische Nerd’s oder Psychos. Kennst du „Das geheime Fenster“, der Film, in dem Johnny Depp (hach, Johnny Depp <3 ) einen völlig durchgeknallten Buchautor spielt? Ja, so in etwa ;)

 Leseratte: Liest du auch selber Bücher, wenn ja welches Genre?
Simone: Meistens fehlt mir die Zeit zum Lesen. Aber auf etwa 10 Bücher im Jahr bringe ich es in etwa. Da ich selbst beim Schreiben in der Romantik Zuhause bin, lese ich seither am liebsten einen knackigen Thriller. Ich bin ein großer Fan von Preston und Child und vor kurzer Zeit habe ich die Bücher meines bookshouse – Kollegen Alex Winter für mich entdeckt. Mit meiner Kollegin Astrid Freese lese ich mich des Öfteren schon mal gegen, und komme so doch hin und wieder zum Romance – Genre mit all seinen Unterkategorien zurück. Astrids Bücher gefallen mir ganz toll und auch von Kyra Dittmann und Anna Loyelle bin ich ein großer Fan. Du siehst, ich greife vermehrt zu deutschen Autoren – die können es nämlich auch.

 Leseratte: Welches Genre magst du absolut nicht?
Simone: Ich lese ziemlich ungern Chick Lit (schon das Wort ist unmöglich) und ich bin auch kein Fan von Regionalkrimis. Ich kann nicht mal sagen, warum. Grundsätzlich gebe ich aber jedem Buch eine Chance. Wenn es gut geschrieben ist, fesselt mich so ziemlich alles.

Leseratte: Wie bist du zum Schreiben gekommen ?:
Simone: Gute Frage. So ganz genau weiß ich das gar nicht. Ich krickelte im Nachtdienst ein bisschen auf ein paar Schmierzetteln rum und bumm – Talent (meine Erstlings – Tetralogie) war erwacht. Beim Spazierengehen mit meinen Hunden kam mir die Grundidee, aber warum ich sie aufschrieb? .. Hm – großes Fragezeichen 

 Leseratte: Wer sind deine Vorbilder?
Simone: Vorbilder – um ehrlich zu sein habe ich keins. Ich möchte ich sein, meine eigene Literatur schreiben und meinen eigenen Weg gehen. Wohin der führt, wird sich zeigen.

Leseratte: Was machst du am liebsten wenn du nicht schreibst?
Simone: Mit meinen Hunden chillen oder durch den Wald toben. Ich würde mich schon als einen sehr naturverbundenen Menschen bezeichnen. Ich bin gern allein (na gut, nicht immer).

 Leseratte: Was ist dein Lieblingsbuch?
Simone: Ich habe so viele Lieblingsbücher. Aber wenn ich mich entscheiden muss, dann entscheide ich mich für die „Unendliche Geschichte“ von Michael Ende. Oder nein, doch lieber für „Überredung“ von Jane Austen oder „Stolz und Vorurteil“. Das wäre allerdings Harry Potter gegenüber sehr unfair, den ich auch über alles liebe, und ohne die Pendergast – Reihe mag ich auch nicht leben … Es geht nicht, ich könnte ewig so weiter machen.. Ich kann mich nicht für ein Buch entscheiden.

 Leseratte: Wer ist dein Lieblingsautor?
SimoneKann ich nicht beantworten. Ich kenne so viele tolle Autoren und hier einen Namen zu nennen wäre wirklich daneben.

Leseratte: Hast du schon mal ein Buch abgebrochen, wenn ja warum ?
Simone: Zu schreiben oder zu lesen? Beides nein. Ich lese und schreibe immer bis zum Schluss.

 Leseratte: Was sagt dein Umfeld dazu, dass du schreibst?
Simone: Die sagen „Wuff“ und „Wuff“ und „Weff“. Hihi – keine Ahnung, was die Hunde damit meinen ;)
Ich glaube, mein Umfeld interessiert es nicht sonderlich. Manchmal werde ich müde belächelt. Die meiste Anerkennung bekomme ich über meine Leser. An dieser Stelle: Küsschen an euch <3

 Leseratte: Du bist auf einer einsamen Insel gestrandet und darfst drei Dinge mitnehmen. Welche wären es ?
Simone: Meine Hunde (aber das sind 7). Ohne die geh ich auf keine Insel und strande auch nirgendwo. Aber auch ohne mein Laptop will ich nicht sein. Und ohne Schokolade weigere ich mich auch.

 Leseratte: Beende diesen Satz, Schreiben macht mich :
Simone:… meistens glücklich, manchmal fertig, hin und wieder verrückt. 

Liebe Simone, danke dass du hier mitgemacht hast und alle Fragen so toll und auch humorvoll  beantwortest hast. Ich hoffe dir hat es genauso viel Spaß gemacht, wie mir. Natürlich hoffe ich es gefällt euch Lesern genau so gut und ihr konntet euch den ein oder anderen Buchtip holen. Ich sage an dieser Stelle mal wieder tschüß, bis die Tage. Eure Leseratte Petra♥ und Simone Olmesdahl



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen