Montag, 15. September 2014

[Autoren und Buchpräsentation] Lea Petersen und ihre El Nino- Reihe


Heute möchte ich euch die Autorin Lea Petersen vorstellen. Ihre Erotikroman Reihe "El Nino " gehört zu meinen Lieblingsbüchern. Zudem ist sie persönlich sehr ans Herz gewachsen. Wir stehen seit ihrer ersten Leserunde bei Lovelybooks in regem Kontakt. Nun möchte ich sie euch noch etwas näher vorstellen und den ein oder anderen von euch, auch auf den Geschmack ihrer Bücher bringen. Also dann viel Spaß ;)


Lea Petersen ist das Pseudonym der Autorin der "El Nino"- Reihe. Anfang 2013 hat sie mit dem Schreiben begonnen und mittlerweile auch den zweiten Teil der "El Nino" - Reihe veröffentlicht. Zudem gibt es eine Special Edition, in der die beiden Bücher - "El Nino/Der Lust verfallen" und "El Nino/Bittersüße Lust"- in einer Ausgabe vorhanden sind. Momentan schreibt sie am dritten Teil der grandiosen Reihe.


 Wenn ihr mehr erfahren wollt.... 
Zum Interview geht es hier lang
  
⬇⬇⬇
 



Inhaltsangabe

*Milia hielt den Atem an, als sie in die tiefblausten Augen schaute, in die sie je geblickt hatte. ´Die sind Dir eben vor lauter grenzdebilem Grinsen gar nicht aufgefallen!´, dachte Milia. Mit einer rauen Stimme sagte der Mann auf dem Barhocker: “Atme!” Milia atmete tief durch und nahm die ihr entgegen gestreckte Hand in ihre. Es war ein Gefühl als ob ein elektrischer Schlag durch sie fuhr. Beide schauten sich verblüfft in die Augen. Mit dieser rauen Stimme sagte er auf Englisch mit leicht spanischem Akzent: “Verrätst Du mir Deinen Namen? Ich bin Hernando.”...* Manche Menschen erleben diesen einen magischen Moment, der das ganze Leben verändern kann. Wenn ein Prinz auf eine alleinerziehende Mutter trifft und sich verliebt, oder ein Hollywoodschauspieler die Kellnerin seines Lieblingslokals heiratet. Manchmal treffen Menschen aus zwei verschiedenen Welten aufeinander und fühlen sich vom anderen unwiderstehlich angezogen. Diesen "magischen Moment" erlebt Milia - alleinerziehend und von der Liebe völlig desillusioniert - als sie auf Hernando - Musiksuperstar und Frauenheld par excellence - trifft. Die bedingungslose Leidenschaft, die beide füreinander empfinden, wird auch die Leserin in Atem halten

Inhaltsangabe

<< ACHTUNG SPOILER >>Milia schritt Hernando voraus zur Tür und blieb dann vor den goldfarbenen Doppeltüren stehen, weil sich Hernando Zeit ließ. Gegen die Tür gelehnt, blickte sie ihn abwartend an. Wenige Zentimeter vor ihr blieb er stehen - und rührte sich nicht. Milias Brust hob und senkte sich, als ob sie nach einem Marathon wieder zur normalen Atmung zurück kehren wollte. Wie kann Deine bloße Gegenwart so etwas mit mir machen, Hernando? Wieso fühle ich mich unter Deinem Blick immer, als ob Deine Hände über meinen Körper gleiten und mich allein so schon bis aufs äußerste erregen. Ich laufe gleich über! Ein amüsiertes Glitzern machte sich in Hernandos Blick breit. Ohne sie zu berühren, stützte er seinen ausgestreckten rechten Arm an der Tür ab, während seine linke Hand in seiner Hosentasche blieb. Leise sagte er zu ihr:"Gib mir Dein Höschen, Milia!" …<< Wer nicht wagt - der nicht gewinnt! Milia kehrt Deutschland den Rücken und zieht trotz aller Bedenken mit ihrer Tochter Ruby nach Miami zu Hernando und seiner Familie. Milia erlebt das Leben an Hernandos Seite wie einen Rausch. Die Anziehungskraft füreinander ist ungebrochen und Milia und Hernando genießen ihr gemeinsames Leben. Aber auch sie müssen erkennen, dass trotz bedingungsloser Liebe füreinander das Leben für sie nicht nur Sonnenschein bereit hält. Auch Milia und Hernando müssen für ihre Liebe kämpfen. Werden sie das schaffen oder scheitern? Wie schon im ersten Teil der "El Niño" - Reihe, wird auch in dieser Fortsetzung die Leidenschaft, die Hernando und Milia füreinander empfinden die Leserin in Atem halten.



Leseratte: Was machst du so in ihrem Alltag:
Lea Petersen: Noch einer Hauptbeschäftigung nachgehen, da das Schreiben (noch) nicht meinen Lebensunterhalt sichert.

Leseratte: Was schreibst du für Bücher?:
Lea Petersen: Erotische Liebesromane
Leseratte: Seit wann schreibst du selber?
Lea Petersen: Ich bin noch eine ganz unerfahrene "Schriftstellerin" - angefangen habe ich Anfang 2013
Leseratte: Liest du auch selber Bücher, wenn ja welches Genre?
Lea Petersen: Oh jaaaaaa! Ich bin (war) auch eine Leseratte. Ich habe da aber keine Vorliebe für ein bestimmtes Genre. Ich entscheide das ganz spontan, wenn ich das Buch öffne, die ersten Zeilen lese und sie mich gefangen nehmen, dann lese ich es.!

Leseratte: Welches Genre magst du absolut nicht?
Lea Petersen: Siehe oben
Leseratte: Wie bist du zum Schreiben gekommen ?
Lea Petersen: "Wie die Jungfrau zum Kinde" - hahaha. Ich erinnere mich noch an das Telefonat mit meiner besten Freundin. Ende 2012 … wir diskutierten gerade, warum ein Großteil der Romanheldinnen doch immer als schön und definitiv schlank beschrieben werden … und plötzlich sagte sie: "Schreib Du doch mal! Und schreib so, wie Du Dir die weibliche Hauptfigur vorstellst" Es hat dann noch ein paar Tage gedauert und dann habe ich irgendwann "Fingerübungen" gemacht. Die ersten Versuche landeten in der Tonne. Aber "El Niño" hat ein anderes Schicksal ereilt ;)

Leseratte: Wer sind deine Vorbilder?
Lea Petersen: Menschen, die so ganz bei sich sind und konsequent ihren Weg gehen.
Leseratte: Was machst du am liebsten wenn du nicht schreibst?
Lea Petersen: Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden verbringen … und manchmal einfach nur nichts tun (sich vom Fernseher berieseln lassen …)
Leseratte: Was ist dein Lieblingsbuch? 
Lea Petersen: Ein absolutes Lieblingsbuch habe ich nicht.

Leseratte: Wer ist dein Lieblingsautor?
Lea Petersen: Oh, da gibt es so viele! Angefangen von Agatha Christie, Sir Conan Doyle, Sidney Sheldon, Harold Robbins, Sylvia Day, John Grisham, Frank Schätzing … und die Liste ist noch lange nicht vollständig.
Leseratte: Hast du schon mal ein Buch abgebrochen, wenn ja warum ?
Lea Petersen: Die Versuche waren ja noch keine Bücher an sich … aber die habe ich abgebrochen, weil die Protagonisten mir nichts mehr zu "sagen" hatten. Hört sich jetzt vielleicht ein bisschen gaga an, aber ich empfinde das so.
Leseratte: Was sagt dein Umfeld dazu, dass du schreibst ?
Lea Petersen: Meine Freunde, die "eingeweiht" sind, sind restlos begeistert und bestärken mich weiterzumachen. Nicht alle können etwas mit dem Genre anfangen, aber trotzdem finden sie es gut.
Leseratte: Du bist auf einer einsamen Insel gestrandet und darfst drei Dinge mitnehmen. Welche wären es ?
Lea Petersen: Eine solarbetriebene Aufladestation, meinen mp3-Player, meinen Laptop (Es ging ja um D I N G E)

Leseratte: Beende diesen Satz. Schreiben macht mich :
Lea Petersen: Glücklich!

Liebe Lea, vielen Dank für dein tolles Interview. Es war toll das du dich dazu bereit erklärt hast. Ich hoffe ich konnte deine Werke noch einigen  Lesern Schmackhaft machen " Leute die Bücher lohnen sich zu lesen "
Hoffentlich hat es euch genauso viel Spaß gemacht wie mir. Ich sage bis dann,
eure Leseratte Petra ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen