Montag, 1. September 2014

[Rezension] zu " Emily- Sommer der Sehnsucht" von Anne Shorey




















"Ein toller, historischer Liebesroman"
Wenn ihr mehr erfahren wollt....
⬇⬇⬇

Emily lebt bei ihrem alten Großvater in Missouri. Nach dem Krieg ist er ihr als Einziger von ihrer Familie geblieben. Emily führt seinen Laden. Sie will aber unbedingt nach Westen gehen, um die traurigen Erinnerungen hinter sich zu lassen. Zwei Männer werben um sie: der charmante Royal und der schüchterne Curt. Wie wird sie sich entscheiden? (diese Variante für Leporello-Flyer!!!) Längere Variante: Emily lebt bei ihrem Großvater in Missouri. Er ist ihr nach dem amerikanischen Bürgerkrieg als Einziger von ihrer Familie geblieben. Emily führt seinen Laden, denn den Großvater lässt manchmal sein Gedächtnis im Stich. Sie will aber unbedingt auf einen Treck nach Westen gehen, um die traurigen Erinnerungen hinter sich zu lassen. Zwei Männer werben um Emily: der charmante Royal und der hilfsbereite, aber schüchterne Curt, den seine Kriegserfahrungen verfolgen. Wie wird sie sich entscheiden?
Ann Shorey hat hier einen mitreißenden und gefühlvollen, historischen Liebesroman erschaffen, der mich sehr schnell in seinen Bann ziehen konnte. Die Story ist schön in das damalige Jahrhundert hinein gezaubert worden und spielt kurz nach dem amerikanischen Bürgerkrieg. Somit erfährt man auch einiges von dem Leid  der Menschen das der Krieg damals mit sich brachte. Die Protagonistin Emily hat gleich auf einen Schlag Vater und Bruder verloren. Nun muss sie sich um ihren Großvater und dessen Laden kümmern,weil dieser immer mehr an den Auswirkungen der Demenz zu leiden hat. Dieses bringt einige Probleme mit sich. Hinzu kommt dass sie sich zwischen zwei Männern entscheiden muss...siegt ihr Verstand  oder ihr Herz ?

Die Autorin schreibt sehr gefühlvoll und in einem leicht zu lesenden Schreibstil.. Den christlichen Aspekt hat sie sehr schön in die Geschichte einfließen lassen, so dass sehr authentisch wirkt und auch für Leser, die nicht  so viel mit Religion anfangen können, geeignet ist.

Das Buch weist sehr realistische und der damaligen Zeit entsprechende Charaktere auf. Emily hab ich wegen ihrer etwas naiven, dennoch sehr starken Persönlichkeit, schnell in mein Herz geschlossen. Auch die anderen Protagonisten, egal ob sympatisch oder nicht, waren sehr gut herausgearbeitet und umgesetzt.
Ein tolles Buch, für Fans dieses Genres bestens geeignet. Ich gebe deshalb eine Leseempfehlung und  fünf von fünf Leseratten.

Danke an den Brunnen Verlag für das Rezensionsexemplar.

 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen