Mittwoch, 13. August 2014

[ Rezension ] zu "Amber Rain" von Felicity La Forgia

    http://www.sieben-verlag.de/buecher/Amber_Rain/
  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 01.02.2014
  • Aktuelle Ausgabe : 01.02.2014
  • Autor/in :  Felicity La Forgia
  • Verlag : Sieben Verlag
  • ISBN: 9783864433634
  • E-Buch Text: 212 Seiten 
  • Genre: Erotische Literatur 


Eine Liebe, stärker als die Grenzen von Ethik und Moral. Leidenschaft und eine Tour de Force in die Abgründe aus Lust und Verlangen. Amber Rain Nicholas lebt für die Bühne. Eine Agoraphobie, die irrationale Angst, sich auf offenen Plätzen zu verlieren, fesselt sie jedoch an ihr Zuhause. Um ihre Leidenschaft, das Theaterspiel, dennoch ausleben zu können, hat sie sich ein ungewöhnliches Hobby ausgesucht. Dr. Richard Crispin Holloway ist psychiatrischer Gutachter, Neurologe und bewunderter Shibari-Künstler. Zwei Bereiche seines Lebens, die er konsequent trennt. Durch seinen feinen Spürsinn hat sich Richard einen Namen in der medizinischen Welt gemacht. In seinem Privatleben ist er Crispin, der Dom. Doch die Grenzen seiner zwei Leben verwischen, als er eines Abends eine Frau am Telefon hat, die ihn vom ersten Augenblick an fasziniert. Angeblich heißt sie Josie. Und Josie will spielen … (Quelle Sieben Verlag)



Dieses Buch konnte mich von der ersten Seite an in seinen Bann ziehe. Es wurde zum Opfer einer meiner schlaflosen Nächte. Aber Rain ist ein erotischer Roman, welchen ich in so einer Form, bis jetzt noch nicht gelesen habe. Es geht  unter anderem um BDSM und  Bondage. Doch wer denkt, jetzt wird es sadistisch und pervers, der hat sich gewaltig getäuscht. Denn die Story im ganzen gesehen, ist so etwas von erotisch und gefühlvoll und hat mir schier überwältigt.
Amber Rain ist eine junge Frau die seit dem Tod ihrer Eltern unter Panikattacken leidet. Immer wieder und immer öfters, bekommt sie in der Öffentlichkeit solche Anfälle. Deshalb verlässt sie so gut wie nie mehr das Haus. Bisher konnte ihr keiner wirklich helfen und sie hat das Vertrauen in die Menschen, besonders in Psychologe und Ärzte, verloren. Doch ausgerechnet der Mann, der ihr helfen kann, Crispin Holloway, Bondage Künstler und bekennender BDSM ler. Der Mann in den sich Amber verliebt und dem sie sich öffnet wie noch niemandem zuvor. Mit dem sie in neue Welten der Erotik und der Lust entdeckt. Der Mann der es schafft ihre Ängste zu beherrschen. Ausgerechnet dieser Mann hat ein Geheimnis, das alles zerstören kann. Dabei wollte er sie nur beschützen.

Felicity La Forgia  (Hinter dem Pseudonym Felicity La Forgia steckt das Autoren-Duo Corinna Vexborg und Nicole Wellemin.) hat einen tollen, fesselnden und sehr erotischen Schreibstil. Dennoch sind auch die härteren BDSM Szenen sehr niveauvoll und sinnlich geschrieben. So das es beim lesen ein prickelndes, sinnliches und erotisches Kopfkino in Gang setzt. Die Geschichte wird immer im Wechsel, aus den Perspektiven von Amber und Crispin erzählt.

Beide Protagonisten sind mir sofort ans Herz gewachsen. Sie waren schon nach kürzester Zeit wie alte Bekannte, mit denen ich mit gelitten und  mitgefiebert habe. Durch den Wechsel der Perspektiven im Buch, konnte man die Gefühle von jedem, sehr gut nachempfinden und sich in die Person hinein versetzten. Selbst die härtesten Szenen waren sehr sinnlich und liebevoll, dank der tollen, sehr realen Charaktere.


Ein etwas anderer, besonderer und sehr erotischer BDMS Roman. Ich habe das Buch regelrecht verschlungen. Die Charaktere geliebt. Ich kann es nur jedem der erotische Romane, in denen es auch mal etwas härter zu Sache geht empfehlen. Denn auch die BDMS Szenen, sind in diesem Roman sehr sinnlich und erotisch dargestellt. Von mir eine klare Leseempfehlung und volle fünf von fünf Leseratten PLUS Stern 

Danke an den Sieben Verlag und Bookhouse, für das Rezensionsexeplar.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen