Montag, 25. August 2014

[Autoren und Buchpräsentation] Gaby Wohlrab "Eldorin - Das verborgene Land"


Heute möchte ich  mit meiner neuen Idee starten und euch die Autorin Gaby Wohlrab und ihren Fantasyroman " "Eldorin - Das verborgene Land" vorstellen und euch ein Interview mit ihr präsentieren.


Gaby Wohlrab  lebt mit ihrem Mann und einer ihrer Töchter in Franken. Sie studierte Kommunikationsdesign in Nürnberg und hat lange Zeit ihre Kreativität hauptsächlich über die Malerei ausgedrückt. Sie schrieb Theaterstücke für Gemeinde- und Schulaufführungen und führte dabei Regie; ab und zu gestaltet sie Gärten. Eines Tages begann sie, eine der vielen Geschichten, die ihr durch den Kopf schwirren, zu Papier zu bringen.
"Eldorin - Das verborgene Land" wurde für den Deutschen Phantastikpreis 2014 in den Kategorien "Bester deutschsprachiger Debütroman" und "Bester Grafiker" nominiert.Weitere Infos auf eldorin.blogspot.de


Eldorin - Das verborgene Land

Die fünfzehnjährige Maya verlässt mit ihren besten Freunden Fiona und Max das verhasste Waisenhaus und folgt dem rätselhaften Larin in das Elfenreich Eldorin in einem verborgenen Land. Sie ahnt nicht, dass es eine Reise voller Gefahr werden wird, denn der Friede in dieser Welt wird von einem dunklen Herrscher bedroht, der in Larin den letzten Nachkommen der Menschenkönige erkennt. Um seine Regentschaft endgültig zu sichern, muss er den Jungen vernichten. Als Larin sich auf ein waghalsiges Spiel einlässt, entdeckt Maya, dass sein Schicksal auf eine ganz besondere Weise mit dem ihren verwoben ist.  Der zweite Teil wird im Spätherbst erscheinen: Edition - Der Erbe des Königsreich


und Facebook: Eldorin

Zum Interview bitte hier


 
Hallo liebe Gaby Wohlrab. Schön das du dich zu diesem Interview bereit erklärt hast. Dann wollen wir mal starten. Hier sind nun meine Fragen.

 Leseratte: Was machst du so in deinem Alltag:  
Gaby Wohlrab:  Momentan schreibe ich fast ausschließlich, was bedeutet, dass ich schlimmstenfalls auch mal 20 Stunden am Stück vor dem Computer sitze. Wenn ich Zeit habe, treffe ich mich mit Freunden, gern auch mal in der Kneipe oder beim Pubquiz im „Irish“ (Nein, leider versage ich bei Literaturthemen, mir liegen eher die Biofragen. Keine Ahnung wieso, aber ich weiß, ob es nun ein Javanashorn oder ein Sumatranashorn gibt.) Zum Malen komme ich momentan kaum – außer, ich benötige ein Cover. Malen betreibe ich nämlich ebenso intensiv wie Schreiben, was bedeutet, ich tauche völlig ab, wenn mich grad ein akuter Schub erwischt. Im Sommer bin ich immer auf der Suche nach Möglichkeiten, eine weitere Rose in ein völlig überfülltes Beet zu stopfen. Und ich fotografiere mit Leidenschaft.

Leseratte: Was schreibst du für Bücher?:  
Gaby Wohlrab: Fantasy

Leseratte: Seit wann schreibst du selber?
Gaby Wohlrab:  Eldorin ist mein erster Roman.
 
Leseratte: Liest du auch selber Bücher, wenn ja welches Genre?
Gaby Wohlrab:  Ich lese normalerweise sehr viel und fast alles, komme momentan allerdings kaum dazu. Ich mag vor allem Fantasy und Krimis. Mitunter tauche ich aber auch mit Shakespeare ab.

Leseratte: Welches Genre magst du absolut nicht?  
Gaby Wohlrab:   Puh … Horror und vielleicht allzu seichte rosarot-kitschige Liebesschnulzen (womit wir dann wieder beim Horror wären ;-) )

Leseratte: Wie bist du zum Schreiben gekommen ?
Gaby Wohlrab:  Mir passiert es oft, dass ich plötzlich eine Geschichte im Kopf habe. Im Fall von Eldorin hörte ich sehr klar den Anfangssatz und sah die Szene mit Maya deutlich vor mir, wie sie sich in einer Gewitternacht in die Fensternische des Schlafsaals presst und die Ankunft des unheimlichen schwarzen Reiters mit dem verletzten Larin beobachtet. Ich hatte auf einmal das Bedürfnis, das niederzuschreiben. Das war mir sonst nie passiert.

Leseratte: Wer sind deine Vorbilder?
Gaby Wohlrab:  Da hab ich eigentlich keine, ich finde viele Autoren gut. Es sind ganz unterschiedliche Fähigkeiten, für die ich sie bewundere: Ein toller Stil, Witz, Beobachtungsgabe ...

Leseratte: Was machst du am liebsten wenn du nicht schreibst?
Gaby Wohlrab:  Das, was ich oben bei „Alltag“ beschrieben habe.

Leseratte: Was ist dein Lieblingsbuch?
Gaby Wohlrab:  Da gibt es mehrere. Von den Klassikern würde ich vielleicht „Sturmhöhe“ nennen.

Leseratte: Wer ist dein Lieblingsautor?
Gaby Wohlrab:  Hab ich keinen. Aber Bücher wie „Harry Potter“ lese ich durchaus mehrmals.

Leseratte: Hast du schon mal ein Buch abgebrochen, wenn ja warum ? 
Gaby Wohlrab:  Ja. Allerdings kommt das selten vor. Schwierig wird es, wenn der Schreibstil schlecht ist. Dann fange ich an, mich durchzuquälen. In Kombination mit unsympathischen Protagonisten und einer dürftigen Geschichte, vielleicht auch noch gespickt mit Rechtschreibfehlern, breche ich ab.

Leseratte: Was sagt dein Umfeld dazu, dass du schreibst ? 
Gaby Wohlrab:  Meine Familie schwankt zwischen Anerkennung und dem Vorwurf: „Du hast schon wieder das Kochen vergessen!“

Leseratte: Du bist auf einer einsamen Insel gestrandet und darfst drei Dinge mitnehmen, welche wären es ?
Gaby Wohlrab:  Eine Anleitung und Material, um dort wieder wegzukommen. Das genügt. Einsamkeit geht gar nicht.

Leseratte: Beende diesen  Satz. Schreiben macht mich.....
Gaby Wohlrab:  glücklich


Vielen  Dank liebe Gaby, dass ich dich auf meinem Blog Interviewen und vorstellen durfte. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht. Ich hoffe ihr hattet auch so viel Spaß daran. ich hoffe ich konnte einige von euch neugierig auf die Autorin und ihr Buch machen. Das war es dann an dieser Stelle, bis dann, eure Leseratte Petra ♥

Kommentare:

  1. Herzlichen Dank! Und ich geb dir das Kompliment zurück: Deine Fragen sind gut, es machte definitiv Spaß, sie zu beantworten! (Und es war für mich selbst aufschlussreich, wie ich auf die Insel reagiere! :D )

    AntwortenLöschen
  2. Netter Interview und für mich als Fränkin, ist es klar immer schön, wenn ich aus meiner Gegend mal eine Autorin kennen lernen kann.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen