Montag, 28. Juli 2014

Rezension zu " Selection- Die Elite" von Kiera Cass

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 14.02.2014
  • Aktuelle Ausgabe : 20.02.2014 
  • Autor/in : Kiera Cass
  • Verlag : FISCHER Sauerländer
  • ISBN: 9783737362429
  • Fester Einband: 368 Seiten
  • Sprache: Deutsch 
  • Genre: Jugendbuch 


Von den 35 Mädchen, die um die Gunst von Prinz Maxon und die Krone von Illeá kämpfen, sind mittlerweile nur noch 6 übrig. America ist eine von ihnen, und sie ist hin- und hergerissen: Gehört ihr Herz nicht immer noch ihrer großen Liebe Aspen? Aber warum hat sich dann der charmante, gefühlvolle Prinz hineingeschlichen? America muss die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen. Doch dann kommt es zu einem schrecklichen Vorfall, der alles ändert.
Auch im zweiten Band der ›Selection‹-Trilogie geht es um die ganz großen Gefühle! Kiera Cass versteht es meisterhaft, das im ersten Band vorgestellte Liebesdreieck noch ein bisschen verzwickter zu machen und die Leserinnen gemeinsam mit America hin- und her schwanken zu lassen: Maxon oder Aspen? Aspen oder Maxon?




Endlich konnte ich die Fortsetzung der Trilogie lesen. Und siehe da, sie hat mir wieder gut gefallen. Jedoch nicht ganz so gut wie der erste Teil, weil es mir einfach zu viel um die Dreieckskiste zwischen America, Aspen und Maxon ging. Ich hätte mir einfach noch mehr Spannung und mehr Drumherum gewünscht. Mittlerweile sind nur noch sechs Mädchen am Hof von  Ilea, die um Maxons  Liebe kämpfen. Doch America steht immer noch zwischen den Stühlen. Sie hat Gefühle für beide, Maxon und Aspen und sie wiegt eben oft die Vor und Nachteile auf. Bis es eines Tages zu einem schrecklichen Zwischenfall kommt, der Amerika die Augen öffnet. Auch die Rebellen greifen immer mal wieder an und versetzen alle in Angst und Schrecken. Alles in allem ein gute Story, aber leider nicht viel neues. Das Ende war dann viel zu kurz und zu abrupt. Trotzdem sollte man es als Fan der Reihe gelesen haben.


Die Autorin hat einen schönen, leicht zu lesenden Schreibstil, wie man ihn bei Jugendbüchern sehr oft vorfindet. Einmal begonnen, kann man das Buch nur schlecht beiseite legen, eben weil es sich so schön lesen lässt.


America, Aspen und Maxon, die drei Hauptcharaktere kommen sehr gut und realistisch beim Leser an. Auch wenn ich Amerikas Reaktion manchmal sehr kindisch finde, ist sie mir schnell ans Herz gewachsen. Maxon strahlt irgendwie etwas geheimnisvolles aus, was ihn natürlich sehr interessant macht und  ihn in den Vordergrund stellt. Aspen ist für mich der ehrlichste und der authentischste. Er lässt sich nicht von seinem Ziel, America zurück zu gewinnen, abbringen und geht dafür ein hohes Risiko ein.



Eine gute Fortsetzung der Selection Reihe. Leider gibt es nicht viel neues zu entdecken und es ähnelt sehr dem ersten Teil. Dennoch habe ich es sehr gerne gelesen und vergebe  3,5 von 5 Leseratten.











Kommentare:

  1. Ich fand es auch nicht so gut, echt schade, Band 1 fand ich toll...:/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das stimmt, ich fand es einfach zu unspektakulär ;) LG Petra

      Löschen
  2. Huhu Schatzi
    Endlich hast du es gelesen nach dem ich mein mund fusselig geredet habe endlich ♥♥
    Ich freue mich dass es dir gefällt
    LG America

    AntwortenLöschen
  3. Also Ich liebe es! :D Ich freue mich schon total auf Band drei ;)
    Liebe Grüße
    Leni

    leni-liest-backt.blogspot.de

    AntwortenLöschen