Mittwoch, 28. Mai 2014

Rezension zu "Jack Ross - Die Rettung" von Damaris Kofmehl und Demetri Betts

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 25.09.2013
  • Aktuelle Ausgabe : 25.09.2013
  • Verlag : SCM Hänssler
  • ISBN: 9783775155007
  • Fester Einband: 224 Seiten
  • Genre: Jugendbuch/ Christliche Literatur.

Jack Ross ist zurück an der Highschool St. Dominic s. Seine Liebe zu Jenny wird auf eine harte Probe
gestellt, als Basketballstar Dylan versucht, sie ihm auszuspannen. Doch dann werden Jack und Jenny
plötzlich wieder von beunruhigenden Visionen verfolgt. Etwas Furchtbares wird geschehen, das sie nur
mit vereinten Kräften verhindern können. Was hat Jacks Vergangenheit damit zu tun? Deuten die
Visionen auf Sam hin? Was hat der Emo-Junge geplant? Jack steht die schwierigste Aufgabe seines
Lebens bevor.


Ich habe diesen Roman als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen, ohne vorher zu wissen das es der Abschlussband einer vierteiligen Reihe ist.
Dennoch hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich bin sofort in der Geschichte drinnen gewesen, obwohl ich von den Ereignissen zuvor nichts wusste.
Die Geschichte um Jack Ross und seine Freundin Jenny, die beide Visionen bekommen wenn  sich in ihrem Umfeld etwas schreckliches ereignen wird,  war sehr spannend und sehr emotional. Das Autorenpaar, Damaris Kofmehl und Demetri Betts, haben hier viele aktuelle Themen aufgegriffen. Darunter unter anderem Mobbing, Gewalt an Schulen, häusliche Gewalt und vor allem der Glaube und das Vertrauen zu Gott, spielen hier eine  große Rolle. Wieder einmal ein Buch aus dem SCM Hänssler Verlag, das mich überzeugen konnte.

Das Autorenpaar hat einen tollen Schreibstil, der sich sehr leicht und flüssig lesen lässt und den Leser sofort in seinen Bann zieht. Einmal begonnen, fliegen die Seiten nur so dahin. Trotzdem ist der Inhalt sehr anspruchsvoll und regt zum nachdenken an. Genau so muss es sein.

Diese sind in dem Roman sehr tiefgründig und trotz der Visionen sehr authentisch. Ich mochte Jack und Jenny sofort. Obwohl ich ihren Weg nicht von Anfang an begleitet habe, kam es mir so vor, als hätte ich sie schon länger gekannt. Den man erfährt im laufe der Geschichte, viele Dinge aus den Vorgängerromanen.
Also wirklich tolle Charaktere, die mit meinen Gefühlen grandios gespielt haben.


Ein wirklich toller Roman aus dem Hause SCM Hänssle, der mich sofort in seinen Bann gezogen hat. Ein Buch was zum nachdenken anregt und viele aktuelle Themen, die Jugendliche betreffen, aufgreift. Von mir eine klare Leseempfehlung, macht aber nicht den gleichen Fehler wie ich, sondern lest zuerst die ersten drei Teile, es lohnt sich. Deshalb gibts von mir volle vier von fünf Leseratten



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen