Mittwoch, 21. Mai 2014

Rezension zu " El Niño" von Lea Petersen

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 20.01.2014
  • Aktuelle Ausgabe : 20.01.2014
  • Verlag : epubli GmbH
  • ISBN: 9783844281859
  • E-Buch Text: 325 Seiten
  • Genre: Erotischer Roman



Milia hielt den Atem an, als sie in die tiefblausten Augen schaute, in die sie je geblickt hatte. ´Die sind Dir eben vor lauter grenzdebilem Grinsen gar nicht aufgefallen!´, dachte Milia. Mit einer rauen Stimme sagte der Mann auf dem Barhocker: “Atme!” Milia atmete tief durch und nahm die ihr entgegen gestreckte Hand in ihre. Es war ein Gefühl als ob ein elektrischer Schlag durch sie fuhr. Beide schauten sich verblüfft in die Augen. Mit dieser rauen Stimme sagte er auf Englisch mit leicht spanischem Akzent: “Verrätst Du mir Deinen Namen? Ich bin Hernando.”...* Manche Menschen erleben diesen einen magischen Moment, der das ganze Leben verändern kann. Wenn ein Prinz auf eine alleinerziehende Mutter trifft und sich verliebt, oder ein Hollywoodschauspieler die Kellnerin seines Lieblingslokals heiratet. Manchmal treffen Menschen aus zwei verschiedenen Welten aufeinander und fühlen sich vom anderen unwiderstehlich angezogen. Diesen "magischen Moment" erlebt Milia - alleinerziehend und von der Liebe völlig desillusioniert - als sie auf Hernando - Musiksuperstar und Frauenheld par excellence - trifft. Die bedingungslose Leidenschaft, die beide füreinander empfinden, wird auch die Leserin in Atem halten. 


Ich kann nur sagen, Christian Grey war gestern, willkommen Hernando Hernandez. Die Geschichte um Milia und Hernando (El Nino) hat mich von der ersten Seite an gefesselt und mich in ihren Bann gezogen. Es knistert und prickelt durchweg in diesem Roman, dass ich es am liebsten nicht aus der Hand gelegt hätte.
Der Autorin ist es gelungen eine leidenschaftliche, hemmungslose und hoch erotische Geschichte mit sehr viel Estetik zu erschaffen. Ich habe mit Milia gelitten und gelacht und und die sinnlichen Momente mit Hernando genossen. Was mir noch sehr positiv aufgefallen ist war, dass dieses der erste erotische Roman war (den ich gelesen habe) in dem mal an das Thema Safer Sex gedacht wurde und dieses auch in Zusammenhang mit Vertrauen, eine sehr große Rolle in dem Buch gespielt hat. Einer der besten erotischen Romane, die ich bis jetzt gelesen habe. Nur VORSICHT, das Buch endet mit einem Cliffhänger und lässt den Leser auf eine schnelle Fortsetzung hoffen.Aber die soll ja laut Autorin, auf jeden Fall folgen.....zum Glück

Die Autorin, Lea Petersen hat einfach einen tollen, leicht zu lesenden Schreibstil, der mich von der ersten Seite an das Buch gefesselt hat. Sie bringt die höchst erotischen Szenen mit sehr viel Estetik und würde rüber.

Die Protagonisten sind einfach toll und realistisch wiedergegeben. Ich konnte mich sofort mit ihnen anfreunden und sie sind mir schnell ans Herz gewachsen. Beide sind sehr gefühlvolle und tiefgründige Charaktere, die man einfach lieben muss. Auch die Nebenfiguren haben bei der Autorin eine gewisse Tiefe bekommen und ich konnte sie mir alle sehr gut im realen Leben vorstellen.


Dieser Roman gehört von nun an zu den besten, erotischen Romanen, die ich bis jetzt gelesen habe. Von mir eine absolute Leseempfehlung für alle die zb. SOG oder Crossfire  mochten, dieses Buch werdet ihr lieben. Deswegen die volle Leseratten Anzahl....fünf von fünf......mit ganz vielen PLUS dahinter.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen