Donnerstag, 10. April 2014

Rezension zu "Sternenrot-Im Sommer" von Annie Kay


  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 21.03.2014
  • Aktuelle Ausgabe : 21.03.2014
  • Verlag : Amazon Media EU S.à r.l.
  • ISBN: B00J68QEC0
  • E-Buch Text: 160 Seiten
  • Genre : Romantas

Die Sterne leuchten hier noch heller als zuhause«, hörte ich eine vertraute Stimme hinter mir und mein Herz begann augenblicklich so laut zu schlagen, dass ich Angst hatte, er könnte es hören.
»Ich sehe aber keine«, erwiderte ich mit einer Spur Enttäuschung. Das Knirschen der Steine verriet mir, dass sich Nicolas langsam näherte, aber ich hielt meinen Blick stur in den Himmel gerichtet. Wie hätte ich auch dem seinen nur begegnen sollen?
»Entspann dich ein bisschen und denk an etwas, das dir jetzt richtig gut gefallen würde. Dann kommen die Sterne ganz von alleine.« Nicolas` Stimme war nur mehr ein raues Flüstern an meinem Ohr und seine Worte gaben mir das Selbstbewusstsein, einen halben Schritt nach hinten zu gehen und mich an ihn zu lehnen.

Evalina ist 84, als sie stirbt und von ihrem Vorfahren Adamos abgeholt wird. Als er ihr erklärt, dass sie noch einmal die Schule besuchen muss, um in der Ewigkeit bestehen zu können, wählt sie wie ihre Schulkameraden wieder das Aussehen einer 20-jährigen. Evalinas Zeit an der Über-Lebens-Schule erfordert jedoch all ihre Lebenserfahrung: Sie muss das Geheimnis des Lebens bewahren und dabei ihre wiedererwachten Hormone genau so in den Griff bekommen, wie den Liebeskummer ihrer Zimmernachbarin und die einzelnen Unterrichtsfächer. Während Evalina versucht, sich in ihrer neuen Umgebung zurechtzufinden, entwickelt sich aber ihre größte Herausforderung: Sowohl Adamos, als auch der mysteriöse Nicolas brauchen Evalina dringend, um an der Schule bleiben und sie abschließen zu können. Doch wem von beiden kann Evalina vertrauen und wessen Gefühle für sie sind am Ende echt?


Mit der Geschichte rund um Evalina hat  die Autorin, Annie Kay, einen tollen Debütroman geschaffen.  Hier wird dem Leser in einer schönen Geschichte verpackt  erzählt, wie es nach dem Tode wohl weiter gehen könnte.  Wir erleben den Tod und den Neuanfang von Evalina mit und begleiten sie als Leser durch eine, für sie, völlig neue Welt. In dieser wird sie schnell mit alltäglichen Dingen konfrontiert, wie Liebe Freundschaft, und Verrat. Natürlich gibt es dort auch die Diejenigen,, die ihr nicht wohlgesonnen sind und den Frieden dort bedrohen.

Ich fand dieses Buch war wirklich toll zu lesen. Die Seiten flogen nur so dahin. Ich konnte mir, dank der schönen Wortwahl, die Umgebung in der das Buch handelt, bildlich vorstellen. Es war  ein wirklich kurzweiliger Lesegenuss, der mir sehr viel Freude bereitet hat.

Alleine schon die außergewöhnliche Namenswahl der Charaktere fand ich toll. Mal endlich etwas anderes.
Evalina war mir am Anfang schon sehr sympathisch. Sie hatte ihren eigenen Charme und sprühte nach ihrem Neubeginn förmlich vor Energie. Das einzige was ich eine wenig schwierig fand, war nachher umzudenken. Zuerst hatte ich ein Bild einer alten Frau vor mir und dann musste ich mich an eine junge Charaktere gewöhnen. Es hat aber jedoch  geklappt.
Auch alle anderen wie z.b. Adamos und Nikolas, waren sehr schön herausgearbeitet. Beide waren sehr mysteriös, was einen  noch größeren Anreiz gab, sie näher kennenzulernen. Und ich bin sehr gespannt, wie ihre Beziehung zu Evalina weiter geht und freue mich schon auf eine Fortsetzung.


Ein wirklich schön zu lesender, kurzweiliger  Roman, der mir wirklich gut gefallen hat. Ein Mischung aus Fantasy und Liebesroman.  Mit einer für mich neuen Story und tollen Charakteren. Ich bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung. Ich vergebe hier volle vier von fünf Leseratte.






1 Kommentar:

  1. Hallo Petra

    Habe das Buch auch gerade gelesen, meine Rezension folgt nächste Woche. Mir hat das Buch auch sehr gut gefallen, nur der Schluss war für mich auch zu abrupt... habe auf jeden Fall auch 4 von 5 Rosen vergeben...

    Liebe Grüsse
    Carmen

    AntwortenLöschen