Dienstag, 22. April 2014

Rezension zu " Schwer wie eine Feder " von Beatrice Frank

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 23.03.2014
  • Aktuelle Ausgabe : 23.03.2014
  • Verlag :Amazon Media EU S.à r.l.
  • ISBN: 9783957039538
  • E-Buch Text: 452 Seiten
  • Genre: Fantasy









Die Welt der jungen Cafébesitzerin Joe Sprinkel gerät vollkommen durcheinander, als fast gleichzeitig der geheimnisvolle Hund Anubisdos und der attraktive, aber auch abweisende Polizist Benu Chetba in ihr Leben treten. Schon bald entdeckt Joe mit Hilfe ihres vierbeinigen Verbündeten die wahre Ursache für Benus Ablehnung: Der junge Polizist wird von der Seele einer 2800 Jahre alten ägyptischen Mumie heimgesucht. Unbemerkt übernimmt diese die Kontrolle über seinen Geist und raubt ihm langsam sein Selbstvertrauen, seine Kraft, seine Zuversicht. Joe versucht ihn zu retten, denn sie hat sich unsterblich in ihn verliebt. Zusammen mit Benu, ihren Freunden und Anubisdos begeben sie sich auf die Mission ihres Lebens: Sie müssen der uralten Seele die ewige Ruhe zurückgeben, um zu überleben im Diesseits und im Jenseits.


Die Autorin  Beatrice Frank, hat mit diesem Roman einen sehr umfangreichen und spannenden Fantasy Roman  geschaffen. Wie erleben die Geschichte des Polizisten Benu Chetba, der  von einer Jahrtausend  alten Seele heimgesucht wird. Er soll dieser helfen sich wieder mit dem Körper zu vereinigen, andernfalls wird nicht nur die Seele, sondern auch Benu, sterben. Gemeinsam mit seinen Freunden und dem geheimnisvollen Hund, Anubisdos, begibt er sich auf ein sehr Gefährliches Abenteuer..................
Die Geschichte ist wirklich sehr spannend und hat mir sehr viel Lesevergnügen bereitet. Selten habe ich eine so umfangreiche und detaillierte Fantasystory gelesen. Dieses war mir aber an manchen Stellen einfach ein wenig zu viel des guten und hat ein paar Längen ins Buch gebracht.Aber im Ganzen gesehen eine tolle Story.

Das Buch ist in einem schön und flüssig zu lesenden Schreibstil geschrieben. Der Inhalt ist gut zu verstehen. Wir erleben die Geschehnisse aus den verschiedenen Perspektiven der Protagonisten, so das man zu diesen schnell einen Bezug bekommt.

Die Protagonisten dieses Romans sind sehr ausführlich und realistisch dargestellt, so das man schnell einen engen Bezug zu ihnen aufbauen kann. Man lernt ihren Stärken und schwächen, ihre Gefühle und Hoffnungen und auch ihre Ängste kennen. Sie sind mir sehr schnell ans Herz gewachsen. Ich habe als Leser mit ihnen gebangt, gelitten und gelacht. Alles so wie es in einem guten Buch sein sollte.


Dieses Buch ist ein wirklich toller Fantasy Roman, den ich wirklich empfehlen kann. An manchen Stellen hätte es nicht so ausführlich sein müssen, da dadurch ein paar Längen ins Buch kamen. Dennoch ein wahrer Lesegenuss. Ich vergebe hier volle vier von fünf  Leseratten,






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen