Montag, 14. April 2014

Rezension zu "Follower"Die Geschichte einer Stalkerin von Isabell Schmitt-Egner

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 13.11.2012
  • Aktuelle Ausgabe : 13.11.2012
  • Verlag :
  • ISBN: B00A6ZSMGS
  • E-Buch Text: 338 Seiten
  •  Genre:  Psychothriller





Follower - die Geschichte einer verzweifelten, falsch verstandenen Liebe.
Die angehende Studentin Daniela schwärmt für Kiran Advani, den deutsch-indischen Schauspieler einer Daily Soap. Was als Schwärmerei beginnt, wird zur Obsession. Sie kann den Gedanken nicht ertragen, dass der junge Single-Schauspieler eine Freundin finden könnte. Um das zu verhindern, terrorisiert sie andere Fans in Internetforen und arbeitet daran, ihren Star im echten Leben zu treffen. Als sie eine Komparsenrolle gewinnt und nach Berlin fährt, gerät die Situation außer Kontrolle. Daniela begegnet ihrem Schwarm und steigert sich in ihren Wahn hinein.


Die Autorin,  Isabell Schmitt-Egner hat hier einen spannenden und packenden Psychothriller geschaffen.
Als Leser kann man sich sehr gut in die Protagonistin Daniela hinein versetzten und hautnah ihre Handlungen miterleben. Was bei Daniela einst als Schwärmerei begann, endet in einem richtigen Wahn. Sie verstrickt sich immer mehr in ihre eigenen Handlungen, so das sie am Ende keinen Ausweg mehr sieht. Sie bringt damit nicht nur sich, sondern auch andere Menschen in große Gefahr. Was alles nur als harmloses Treffen geplant war, endet in einer Katastrophe.

Die Geschichte habe ich an einem Tag verschlungen, was mir durch den leicht und flüssig zu lesenden Schreibstil, nicht schwer gefallen ist. Schön fand ich auch, dass das Buch aus den verschiedenen Sichten der Protagonisten geschrieben ist.Somit  werden die Ängste und Gefühle der Charaktere noch viel deutlicher hervor gebracht.

Fand ich so wie sie waren gut gelungen und passten optimal in den Roman. Auch wenn man nicht wirklich viel von dem vergangenen Leben  von Daniela und Kiran erfährt, hat ich aber nie das Gefühl etwas verpasst zu haben.


Ein wirklich gelungener Psychothriller der mir Spaß gemacht hat zu lesen.  Ich habe das Buch an einem Tag gelesen, was ja eigentlich schon alles sagt. Das Ende hätte für meinen Geschmack noch ein wenig anders sein können, aber das ist ja nicht immer so möglich. Von daher vergebe ich gute  vier von Fünf Leseratten.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen