Freitag, 21. März 2014

Rezension zu " Wo die Schatten wohnen" von Irene Hannon

                                                                                       
Wo die Schatten wohnen
  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 01.01.2014
  • Aktuelle Ausgabe : 01.01.2014
  • Verlag : Francke-Buchhandlung
  • ISBN: 9783868274301
  • Flexibler Einband: 384 Seiten
  • Sprache: Deutsch/ als ebook erhältlich
  • Genre: Krimi und Thriller/ Christliche Literatur                                       

Kelly Warren, eine begabte Illustratorin, hat Zweifel am vermeintlichen Selbstmord ihres Vaters. Sie bittet Detective Cole Taylor, den Todesfall unter die Lupe zu nehmen. Tatsächlich entdeckt Cole bei seinen Nachforschungen eine Ungereimtheit nach der anderen. Unterdessen erleidet Kelly einen mysteriösen, beinahe tödlichen Allergieschock. Und das ist erst der Anfang. Irgendjemand scheint es auf sie abgesehen zu haben.
Wird es Cole und seinem Team gelingen, die Puzzlestücke zusammenzusetzen, bevor es für Kelly zu spät ist?
Dieses war mein erster Roman der Autorin, Irene Hannon. Erst im Nachhinein habe ich erfahren, dass es bereits zwei Vorgängerromane mit dem sympathischen Cole Taylor und seiner Familie gibt. Dieses hat jedoch keine Probleme verursacht. So das man dieses Buch auch lesen kann, wenn man die Vorgänger nicht gelesen hat.
Kelly glaubt nicht an den Selbstmord ihres geliebten Vaters. Sie sucht weiterhin Beweise, dass es sich um Mord handelt. Dabei lernt sie den attraktiven und sympathischen Detective Cole kennen. Beide fühlen sich schnell zueinander hingezogen. Dies alles wird in einem sehr schönen, spannenden Krimi verpackt, bei dem keine Langeweile aufkommt. Der einzige Kritikpunkt ist bei mir, dass alles ein wenig zu perfekt abläuft und vieles schon einem Wunder gleicht. Der christliche Aspekt wurde sehr schön mit eingearbeitet. Aber nur soweit, dass durchaus Leser, die  keine christliche Literatur mögen, auch hier ihren gefallen finden können.

Irene Hannon hat einen schönen und flüssig zu lesenden Schreibstil, bei dem die Seiten nur dahin fliegen. Die Autorin weiß geschickt mit ihren Worten umzugehen. Ich habe dieses Buch wirklich sehr gerne gelesen.

Die Charaktere in dem Buch, besonders Kelly und Cole sind mir schnell ans Herz gewachsen. Dadurch das man viele Dinge aus der Vergangenheit erfährt, haben die Figuren Tiefe und  waren sehr realistisch. Auch die Nebenfiguren wurden geschickt mit eingebunden und hatten das gewisse etwas.

Ein wirklich gut gemachter Thriller. Der ohne großes Blutvergießen   auskommt.  Ich kann dieses Buch jedem Krimileser empfehlen.. Deshalb vergebe ich vier von fünf Leseratten.


  

Kommentare:

  1. Tolle Rezi! Das könnte ein Buch genau nach meinem Geschmack sein :)

    Sonnige Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Rezi! Ich bin immer mal auf der Suche nach guten Krimi's bzw Thrillern!
    Hast du nun fünf oder vier Ratten vergeben? Das Bild passt irgendwie nicht ;)!

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber es sind doch vier Leseratten ;) LG Petra

      Löschen