Montag, 17. März 2014

Rezension zu "Lolo" von Brittany Morgan

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 15.01.2014
  • Aktuelle Ausgabe : 15.01.2014
  • Verlag : Brunnen-Verlag, Gießen
  • ISBN: 9783765516481 
  • Seiten: 272







Lauren Scruggs ist 23 Jahre alt, als sie durch den Zusammenstoß mit einem Propeller ihre linke Hand und ihr linkes Auge verliert. Trotz schwerer Verletzungen kämpft „Lolo“ sich zurück ins Leben und lernt, sich so anzunehmen, wie sie ist: nicht makellos, aber trotzdem schön!


Dieser Roman erzählt das Leben und die Zeit nach dem schweren Unfall, aus verschiedenen Perspektiven der Familienmitglieder. Im Vordergrund steht zudem, wie sich der Glaube an Gott in dem Leben der Familie Scruggs, ausgewirkt hat.  Sie immer wieder aufgebaut hat und ihnen neue Kraft verliehen hat, wieder aufzustehen, wenn sie dachten es geht nicht mehr. Ich finde den Mut und die Kraft den diese Junge Frau nach dem Unfall aufgebracht hat enorm. Wie sie lernt mit nur einer Hand und einem Auge, ihr Leben wieder in die Hand zu nehmen, ist einfach bewundernswert.Auch der Zuspruch der vielen, fremden Menschen ist enorm gewesen. Leider gab es auch das Gegenteil , nämlich die Paparazzi,, die nur hinter einer Story her waren und das Leben von Lauren, noch zusätzlich erschwert haben.
Was mir auch sehr gut gefallen hat war der Zusammenhalt der ganzen Familie. Sie waren oder besser gesagt sind, ein eingespielte Team. Zu diesem Team gehört für sie auch Gott. Denn sie sagen selber, dass sie es ohne seine Hilfe und ohne ihren Glauben, nicht geschafft hätten.

Ich fand es sehr gut, dass die Geschichte aus der Sicht der einzelnen Familienmitglieder geschrieben wurde. So hat man als Leser die Möglichkeit, besser die Person "Lauren" kennen zu lernen.
Ich hätte jedoch lieber mehr aus der Zeit nach dem Unfall erfahren und dafür weniger von der Vorgeschichte gehört. Teilweise war mir dann die Vorgeschichte etwas zu Langatmig geschildert. Aber in ganzen gesehen hat mir das Buch gut gefallen.


Eine sehr berührende Story, die die Tiefen und Höhen einer bemerkenswert mutigen und tapferen jungen Frau schildert. Eine Story, wie sie nur das wahre Leben schreiben kann. Eine Story von GLAUBE, HOFFNUNG, MUT und ZUSAMMENHALT.  Eine Story, die leicht zu lesen ist, aber einen tief berührt zurück lässt. Ich vergebe hier für vier von fünf Leseratten.




Kommentare:

  1. Sehr schöne zu einem Buch mit einem schwerigen Thema. Obwohl ich letzter Zeit häufig diese Art Bücher sehe, oder es kommt mir nur so vor :)

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir meine Liebe. Du hast Recht, davon gibts momentan wirklich viele. LG Petra

      Löschen