Montag, 24. Februar 2014

Rezension zu" Und die Schuld trägt deinen Namen " von Jörg Böhm


  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 01.02.2014
  • Aktuelle Ausgabe : 01.02.2014
  • Verlag : G. Braun Buchverlag
  • ISBN: 9783765088056
  • Flexibler Einband: 368 Seiten
  • Sprache: Deutsch  / Als eBook verfügbar
  • Genre: Krimi und Thriller       

 Eine Schuld, die ihn auffraß,
die ihn zu einem Gefangenen seines eigenen Lebens machte.
Eine Schuld, die ihn von Jahr zu Jahr mehr zerstörte.
Und die ihn töten würde.

Das kleine Dorf Burrweiler in der Pfalz, ist noch völlig in der Euphorie versunken, die die Eröffnung des neuen Mutter Kind Heimes mit sich bringt. Als die Idylle von einem tragischen Todesfalls, eines Ort ansässigen Winzers zerstört wird.
Die Ludwigshafener Kriminalhauptkommissarin Emma Hansen, wird mit ihrem neuen Kollegen Matthias  Roth  auf diesen Fall angesetzt. Schon bald finden sie heraus, dass es sich hierbei vielleicht um ein Gewaltverbrechen handelt. Denn beliebt war das Opfer, Alois Straubenhardt  wohl nicht gerade. Und die Dorfbewohner scheinen sich in den Mantel des Schweigens zu Hüllen. Irgendetwas haben sie zu verbergen.
Und in alle dem hat der Dorfpfarrer, Clemens Bauer eine bedeutende Rolle. Während Emma sich noch sehr schwer tut, mit ihrem neuen Partner, der auch ein Geheimnis vor ihr zu verbergen scheint,  kommt es zu weiteren Todesfällen. Emma merkt schon bald, dass eine Verschwörung im Gange ist, die vor Jahrzehnten ihren Anfang nahm.


Der Autor Jörg Böhm, hat mit " Und die Schuld trägt deinen Namen", den zweiten Fall der sympathischen und authentischen Hauptkriminalkommissarin, Emma Hansen geschaffen.Schon der Prolog fängt sehr spannend an und hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Wir finden mehrere Handlungsstränge, die nach und nach zusammen führen. Und bis zum Schluss, schafft der Autor es immer wieder, einen auf die falsche Fährte zu führen. Das Buch ist wirklich durchweg spannend. Ich konnte es kaum aus der Hand legen. Aber ab und an muss man ja auch mal schlafen*lach*

Ich  kannte leider den ersten Teil noch nicht. War aber sofort von dem  wunderbaren Schreibstil des Autors gefangen. Jörg Böhm schafft es, den Leser durch sein wunderbares Wortspiel und seine ausdrucksvolle
Sprache, sofort in seinen Bann zu ziehen. Ich konnte mir die Gegend rund um die schöne Pfalz, bildlich vorstellen.
 Ganz besonders die kurzen Kapitel, mit den wechselndes Perspektiven, haben mir sehr gut gefallen.

Die Charaktere sind sehr authentisch und  ich als Leser konnte sie förmlich vor mir sehen, wie sie agiert und  intrigiert haben. Besonders Emma Hansen ist mir sofort sympatisch gewesen und schon nach kürzester Zeit ans Herz gewachsen. Aber was ich vor allem sehr schön fand ist, dass die Charaktere sehr Tiefgründig sind und jeder auch seine Vergangenheit hat.


Ein wirklich super, guter Krimi. Der mich von der ersten Seite an  in seinen Bann gezogen hat. Ein wahres  MUSS für jeden Krimi und Thriller Fan. Von dem Autor Jörg Böhm, werden wir bestimmt noch sehr viel hören. 
Alles spricht dafür, dass es mit Emma Hansen noch weiter gehen wird. Darüber würde ich mich sehr freuen.
Von mir eine  klare Leseempfehlung. Deswegen gibt es von mir Megamäßige fünf von Fünf Leseratten.
































Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen