Freitag, 31. Januar 2014

Rezension zu " Die Australierin " von Ulrike Renk


                                                                    

 

Buchdetails

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 04.10.2013
  • Aktuelle Ausgabe : 04.10.2013
  • Verlag : Aufbau TB
  • ISBN: 9783746630021
  • Flexibler Einband: 512 Seiten
  • Sprache: Deutsch /Als eBook verfügbar
  • Genre: Historischer Roman 

Emilia die Tochter eines Hamburger Werftbesitzers, lebt die ersten acht Jahre wohl behütet auf dem Landgut ihrer Eltern. Doch als der Vater ein lukratives Angebot bekommt, geht er mit seiner Frau und seinem Sohn, nach England. Emilia muss nun bei ihrer Tante und ihrem Onkel in der Stadt leben. Emilia  soll dort in die höhere Gesellschaft eingeführt werden, und später standesgemäß verheiratet werden. Doch als Emilia in dieses alter kommt, begegnet sie dem jungen Kapitän Carl Lessing.Wieder aller Anweisungen ihrer Verwandten, verlieben die beiden sich ineinander und können nicht mehr voneinander lassen. Letztendlich muss Emilia sich entscheiden, für ihre Familie oder Carl. Emilia bricht mit ihrer Familie und begibt sich mit Carl, den sie Hals über Kopf geheiratet hat, auf ihre erste Schiffsreise als Kapitänsfrau. Für die junge Frau beginnt ein aufregendes Leben. Das durch Höhen und tiefen führt. Und schon bald darauf erwarten sie ihr erstes Kind. Wird Emilia auch das so tadellos und mutig meistern ?
Die Australierin ist ein wunderbarer, historischer Roman, der unter die Haut geht. Die Autorin schafft es mit ihrem tollen Schreibstil, einen in  eine andere Zeit zu versetzten. Sie bringt durch ihre schönen, farbenprächtigen Erzählungen, den Leser an ferne Orte. Diese hat man dadurch wirklich vor Augen.
Auch die Gegebenheiten, zu der damaligen Zeit, werden schön und deutlich geschildert.
Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. So hat mich die Geschichte von Emilia in ihren Bann gezogen.Ich habe mit ihr gelitten. gehofft und gebangt. Die Protagonisten sind aber auch wirklich toll beschrieben und sind mir ganz schnell ans Herz gewachsen. Vor allem wenn man bedenkt, das es dies starke Frau wirklich gegeben hat. Denn das Buch basiert zum Teil auf Tatsachen. Viele Personen und Ereignisse, hat es wirklich gegeben.
Für dieses Buch gibt es von mir eine ausdrückliche Leseempfehlung. Ich bin von den ersten Seiten an nicht mehr von diesem Buch los gekommen. Ein wirkliches MUSS für jeden Fan von historischen Romanen.Deswegen vergebe ich die volle Punktzahl, fünf von fünf Leseratten.





 

Kommentare:

  1. Eine schöne aussagekräftige Rezi, wie gewohnt ;)
    Ich glabue die Australierin ist kein Buch für mich!
    Liebe Grüße
    J.

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen,
    schöner Blog und tolle Rezi! Da musste ich gleich mal Leserin bei dir werden! Wenn du möchtest kannst du ja mal bei mir vorbeischauen: http://garfieldsbuecherecke.blogspot.co.at/ würde mich freuen!
    LG Cornelia

    AntwortenLöschen