Samstag, 28. Dezember 2013

Rezension zu "Tränender Zeit -Die unbekannte Gefahr" von Bernard Mondae


  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 21.10.2013
  • Aktuelle Ausgabe : 21.10.2013
  • Verlag : Bernard Mondae
  • ISBN: 9783847657712
  • E-Buch Text: 551 Seiten 
  • Genre :  Fantasy

Francis Stevens, ein ehemaliger  Captain der Royal Marines, ist von seinem letzten Einsatz, in Afghanistan, noch sehr traumatisiert,er muss sich aber nach einem neuen Job umsehen, da ihm das Geld langsam ausgeht.
Da kommt ihm ein neues Angebot gerade recht, das ihm ein mysteriöser Mann anbietet.Er soll für dessen Auftraggeber arbeiten,die sich nur knapp "Die Organisation" nennen. Diese beherrschen die Zeitreise und Francis soll für sie schwer kranke Kinder, aus dem 10ten Jahrhundert retten und aus ihrer Zeitlinie entfernen.Diese sollen dann nach ihrer Ausbildung, der Organisation zur Verfügung stehen.
Francis ist sehr skeptisch, denn alle Nachforschungen, verlaufen im Sande und führen zu keinem aufschlussreichen Ergebnis.Welche Ziele verfolgen  seine Auftraggeber und was geschieht mit den Kindern tatsächlich ?Letztendlich entschließt er sich, das Risiko einzugehen und stellt sich der neuen Herausforderung.Am Ziel, in Schottland des 10ten Jahrhunderts angekommen,stellt er zu seinem erstaunen fest, dass er der neue Leiter einer Station ist, in der gerettete Kinder Ausgebildet werden und auf das 21te Jahrhundert vorbereitet werden.Neben der Liebe zu der Wikingerin Inga stößt er hier auf eine unbekannte Gefahr,auf die ihn keiner vorbereitet hat.Das Leben, der ihm anvertrauten Menschen, liegt nun in seinen Händen.


 Dieses Buch hat ein wirklich interessantes Thema, das mich dazu brachte, mich bei der Leserunde zu bewerben.Die ersten Abschnitte waren auch recht vielversprechend, aber nach kurzer Zeit tritt die Handlung auf der Stelle und es sind meiner Meinung nach zu viele Wiederholungen vorhanden, die dem Buch die Spannung dann auch wiederum nehmen.Leider erfährt man in diesem Buch, keinen wirklichen Abschluss, so das der Leser unzufrieden zurück bleibt. So weit ich aus der Leserunde bei lovelybooks erfahren habe, hat der Autor Bernard Mondae vor,eine Trilogie daraus zu machen, falls da Buch, bei den Lesern gut ankommt.



Meiner Meinung nach, hätten dem Buch 200 Seiten weniger gut getan.Obwohl mir die Thematik des Buches, sehr gut gefallen hat, kann ich leider nur zwei Leseratten von fünf vergeben.Aber zum Glück sind die Meinungen ja verschieden,also falls euch das Thema anspricht, macht euch selber ein Bild.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen