Dienstag, 10. Dezember 2013

Rezension zu " Mond aus Glas" von Christine Spindler


  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 15.12.2010
  • Aktuelle Ausgabe : 15.12.2010
  • Verlag : RGV Renate Götz
  • ISBN: 9783902625205
  • Flexibler Einband: 200 Seiten
  • Sprache: Deutsch /Als eBook verfügbar
  • Genre: Sonstiges



 Das Leben ist völlig aus der Spur geraten, seit Lunas Zwillingsschwester, Stella, an den Folgen eines Hirntumors gestorben ist.Von ihren Eltern fühlt sich Luna meistens missverstanden, nur ihrer geistig zurückgebliebene Tante Evi, schafft es, sie auf andere Gedanken zu bringen.
Stellas Tod hat eine riesige Lücke in der Familie hinterlassen, die jeder auf seine Art und Weise zu füllen versucht.Ihre Mutter Vera, malt sehr viel, zu mindestens dann, wenn sie nicht gerade von der Trauer so gelähmt ist, das sie in Selbstmitleid versinkt. Ihr Vater, Urban, stürzt sich lieber in seine Arbeit und vernachlässigt dadurch seine Familie.Nur Tante Evi ist eigentlich immer für Luna da, wenn sie gebraucht wird.
Doch für Luna ändert sich alles schlagartig, als in ihrer Straße, neue Nachbarn einziehen. Dessen Sohn Finn, hat es Luna sofort angetan und beide kommen sich schnell näher.Doch auch Finn lebt in keiner  perfekten Welt.Er selber leidet unter der "Bluter Krankheit", was ihn bis jetzt davon abgehalten hat, ein normales Leben zu führen.Und seine Mutter, hat sich von seinem Vater getrennt und lebt in Scheidung.Nur seine  kleine Schwester "Charlotte", genannt Motte bringt ein wenig Abwechselung in seinen Alltag.
Doch auch für ihn ändert sich alles,als er Luna in sein Leben lässt.


Mond aus Glas, konnte mich sofort in seinen Bann ziehen. Das Schicksal beider Familien, hat mich sehr tief berührt.
Da währen auf der einen Seite Lunas Familie, die den schweren Verlust ihrer Tochter Stella, nach zwei Jahren immer noch nicht begreifen können.Die Mutter ist vollkommen mit den alltäglichen Dingen überfordert, und schafft es nicht, im hier und jetzt zu  leben. Darunter leidet Luna sehr, denn merkt ihre Mutter denn nicht, dass sie auch noch da ist?
Ihr Vater, zu dem sie eigentlich ein tolles Verhältnis hat, stürzt sich aber nur noch in die Arbeit, um so dem Schmerz zu entgehen.
Zum Glück gibt es noch Tante Evi. Diese ist zwar geistig zurückgeblieben, aber für mich, war sie eigentlich die diejenige, welche Luna am meisten aufgefangen hat.
Ich fand Evi auch eher witzig und schlau, als zurück geblieben.Sie hat eben nur ein anderes System, als es den meisten Menschen lieb ist.Und wie es dann in unserer Gesellschaft so ist,was nicht der Norm entspricht, ist unnormal,in diesem Fall, dann behindert.

Dann wäre da noch Finn und seine Familie, oder besser gesagt, das was davon nach der Scheidung über geblieben ist.Finn leidet seit seiner Geburt an der Bluter Krankheit, und musste sich sein ganzes Leben deswegen von seiner Mutter in Watte packen lassen.Diese wiederum hat sich von Finns Vater getrennt,und kann ihrem Sohn, keine Eigenständigkeit zustehen.Sie sieht in ihm immer noch den kleinen, hilfsbedürftigen Jungen, Was Finn mächtig gegen den Strich geht.
Seine kleine Schwester Motte hingegen, sucht die Aufmerksamkeit der Mutter, und findet sie aber nie.Deswegen ist es für sie besonders schlimm, von ihrem geliebten Vater, getrennt zu werden.

Aber als Finn und Luna zusammentreffen, ändert sich für beide zum Glück alles.Dieses hat Auswirkungen, auf die ganze Familie.Als Luna dann noch Fähigkeiten entwickelt, von denen sie nie zu hoffen gewagt hätte, kann sie es kaum glauben.
Deswegen finde ich dieses Buch einfach nur total toll .


Dieses Buch, ist ein Buch über Trauer, Verlust, Hoffnung, Liebe.Es hat mich tief berührt, aber auch ungemein begeistert.Ich kann dieses Buch nur wärmstens weiter empfehlen.Der Schreibstil ist schön und flüssig zu lesen. Ich konnte sofort in die Geschichte eintauchen und habe die Protagonisten in mein Herz geschlossen.
Das Buch bekommt deswegen volle 5 von 5 Leseratten von mir



Kommentare:

  1. Hört sich nach einem richtig emotionalen Buch an! Tolle Rezension:)
    Alles Liebe. Ich wünsche dir einen ganz tollen Tag!
    <3
    cathslovleybooks.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke meine Liebe, den wünsche ich dir auch.

      Löschen
  2. Hallöchen! Ich bin seit kurzem Leserin deines Blogs und finde ihn echt schick! :) Tolle Rezension hast du da geschrieben, das bestärkt mich sehr, dass ich dieses Buch auch noch haben muss. Es ist ja schon länger auf meinem Wunschzettel, wird also mal Zeit :).

    Ich habe dich übrigens getagged, ich weiß nicht, vielleicht hast du ja Lust mitzumachen?
    http://dieinsieule.blogspot.de/2013/12/tag-excellent-blog-award.html
    Würde mich echt freuen :).

    LG Insi Eule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke fürs taggen, ich werde mich bald darum kümmern ;)Schön das dir mein Blog gefällt ;)

      Löschen
  3. Hey :)
    Das Buch hört sich wirklich gut an. Deinen Blog finde ich auch sehr schön und süß, bin jetzt auch Leserin geworden.
    LG Becky <3
    PS: Wenn du etwas Zeit hast, würde es mich freuen, wenn du auf meinem Blog vorbeischaun würdest :) http://beckyleinchen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, schon vorbei geschaut und Leser geworden ;)

      Löschen