Donnerstag, 19. Dezember 2013

Rezension zu "Gleichklang" von Gabriele Schmid


  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 15.11.2013
  • Aktuelle Ausgabe : 15.11.2013
  • Verlag : spiritbooks
  • ISBN: B00GQ4U66M
  • E-Buch Text: 352 Seiten /Als eBook verfügbar
  • Genre: Sonstiges





Dieser wunderschöne Roman,handelt von den Zwillingsschwestern, Samantha und Deborah und wir begleitet sie ein Stückchen auf ihrem Weg durch ihr Leben.
Beide Schwestern stehen sich sehr nahe und leben schon seit sie denken können, meistens im Gleichklang.
Sie haben beide Erfolg im Beruf. Deborah ist  Rechtsanwältin in einer renommierten Stuttgarter Kanzlei und  gleichzeitig noch alleinerziehende Mutter, der zehnjährigen Adrienne.
Samantha ist Ärztin im Krankenhaus.Sie hat sich auf Hämophilie (Bluterkrankheit) spezialisiert,da ihr zehnjähriger Sohn Patrick, an diesem Gendefekt leidet.
Um  Beruf und Kindererziehung unter einen Hut zu bekommen,leben die allein erziehenden Schwestern im selben Haus und unterstützen sich, wo es nur geht.Denn ihre große Liebe,haben beide, vor zehn Jahren verloren.Das denken sie zu mindestens!
Denn in Samanthas Leben, taucht ihre alte Liebe und der Vater ihres Sohnes wieder auf. Tom  ist ausgerechnet der neue Chefarzt auf  ihrer Station.Das größte Problem für sie ist aber, dass dieser  nichts von seiner Vaterschaft weiß.
Und Deborah, fühlt sich zu dem Juniorchef, Bendix, hingezogen, obwohl sie noch immer dem Vater ihrer Tochter nachtrauert,der seit zehn Jahren, seit einem Flugzeugunglück,als vermisst gilt.Und somit beginnt für beide eine turbulente und emotionale Zeit,den beide wieder im Gleichklang zu meistern wissen.


Die Autorin, Gabriele Schmid, hat mit diesem Roman, einen schönen Liebesroman erschaffen. Der mit viele Witz und Charme, die Geschichte der beiden Zwillingsschwestern, Deborah und Samantha schildert.Von Anfang an, wird der Leser in die Story hinein gezogen.So das man das Buch, überhaupt nicht mehr aus der Hand legen möchte.
Die Protagonisten sind mir schnell ans Herz gewachsen.Ich habe mit ihnen gelitten, gebangt und herzhaft gelacht.Dieses Buch erzählt vom  Schicksal, und der Kraft, dieses zu meistern,und dabei niemals die Hoffnung zu verlieren.Denn das wahre Leben, kann nur mit wahrer Liebe, gemeistert werden.
Aber auch Spannung ist in diesem Buch zu finden.Entweder, weil wir mit den Protagonisten fiebern und bangen.Oder halt wegen dem Fall "Rabe" in dem Deborah ermittelt.

Zudem erfahren wir in diesem Buch viel über die Bluterkrankheit "Hämophilie", an der der Sohn der Autorin, selber erkrankt ist. Dieses hat Gabriele Schmid, so geschickt ins Buch einfließen lassen,dass es dem Leser nicht zu viel wird, aber trotzdem genug Informationen  hängen bleiben, um sich in die Situation der Betroffenen, sehr gut hinein versetzen zu können.


Ein wunderbarer Liebesroman,der zu denken anregt und den Leser sofort in seinen Bann zieht. Mich konnte das Buch, schon nach wenigen Seiten begeistern.Es viel mir wirklich schwer, es aus der Hand zu legen.Der Schreibstil ist sehr schön und flüssig zu lesen.
Auch die Schriftart und Größe, fand ihr sehr schön.Insgesamt die ganze Aufmachung des Buches, hat mich begeistert.
Und deswegen vergebe ich volle fünf von fünf Leseratten für diesen tollen Roman.















Kommentare: